11 Laufrekorde, die einfach unglaublich sind

Menschen schaffen immer wieder Unglaubliches. Die folgenden Rekorde haben uns wirklich vom Hocker gerissen, und sie zeigen, dass Laufen keineswegs langweilig ist, sondern immer wieder eine neue Herausforderung parat hält.

Laufrekorde

Rückwärts gelaufen

Einen Rekord im Rückwärtslaufen hat Xu Zhenjun (China) aufgestellt. Er absolvierte den gesamten „Bejing International Marathon”, indem er rückwärts lief. Während viele Läufer über eine Zeit von unter 4 Stunden schon sehr glücklich sind, schaffte es Zhenjun rückwärts innerhalb von 3:43 Stunden.

7 Tage auf dem Laufband

Eine besondere Challenge hat sich Rainer Predl ausgesucht. Der Ultraläufer aus Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von 7 Tagen die meisten Kilometer auf einem Laufband zurückzulegen. Er ist 852,46 Kilometer gelaufen – damit hat er im Februar 2015 den Weltrekord geknackt. Zusätzlich ist der Extremsportler auch Weltrekordhalter über 100 Kilometer auf dem Laufband. Gelaufen ist er in diesen 7 Tagen 168 Stunden, geschlafen hat er insgesamt 15 Stunden.

24-h-Lauf

Der 24-Stunden-Lauf ist eine Form des Ultramarathons. Ziel ist, dass die Teilnehmer innerhalb von 24 Stunden eine möglichst weite Strecke zurücklegen. Der 24-Stunden-Weltrekord liegt bei 303,506 Kilometern bei den Männern – aufgestellt von Yiannis Kouros – und bei 252,205 Kilometern bei den Frauen – aufgestellt von Mami Kudo. Wer sich dieser Herausforderung einmal stellen möchte, kann heuer zum Beispiel am Benefizlauf in Irdning (Österreich) am 3. Juli teilnehmen. Die Strecke dort ist ein flacher Rundkurs mit einer Länge von circa 1,2 Kilometern.

Marathon-Weltrekord

Nicht auf dem Laufband, sondern unter echten Wettkampfkonditionen wurde der Rekord im Marathonlaufen aufgestellt. Dennis Kimetto (Kenia) blieb als erster unter 2:03 Stunden und schaffte die Marathonstrecke von 42,195 Kilometern in Berlin in 2:02:57 Stunden.

Und als ob das nicht schon eine wahnsinnig tolle Leistung wäre, beim nächsten Rekord bleibt euch garantiert vor Staunen der Mund offen stehen…

Der älteste Marathonläufer ist 101 Jahre alt

Als ältester Langstreckenläufer der Welt und gleichzeitig als erster Hundertjähriger absolvierte Fauja Singh (Indien) einen Marathon. Der älteste Mensch, der jemals einen Marathon absolviert hat, trägt den Spitznamen Turban-Tornado. Mit 89 Jahren begann er, Marathons zu laufen – damals brauchte er dafür 6:54 Stunden. Sein letztes Rennen absolvierte er schließlich mit 101 Jahren in Hongkong. Seine Bestzeit von 5:40 Stunden stellte der Ausnahmesportler mit 92 Jahren auf, insgesamt erreichte er neun Mal das Ziel, darunter in New York, Toronto und London.

Rekord auf 3.100 Meilen, dem längsten Lauf der Welt

Das Self-Transcendence 3100 Mile Race ist eines der aufregendsten Laufevents, denn mit 4.989 Kilometern handelt es sich hierbei um den längsten zertifizierten Lauf der Welt. Die Strecke führt um einen Häuserblock in New York, der täglich von 6 Uhr früh bis Mitternacht umlaufen wird. Der deutsche Extremsportler Madhupran Wolfgang Schwerk absolvierte diese Strecke in einer Zeit von 41 Tagen, 8 Stunden, 16 Minuten und 29 Sekunden. Damit stellte er 74 neue Weltrekorde innerhalb von 1.400 Meilen bis 5.000 Kilometer auf. Durchschnittlich war Schrenk damit rund 120 Kilometer pro Tag unterwegs. Damit aber nicht genug: Nach Ende des Rennens lief er noch einige weitere Runden, um die 5.000 Kilometer zu komplettieren.

Laufrekorde

Nimm die Treppe!

Zu den besten Treppenläufern der Welt zählt Christian Riedl (Deutschland). Er ist der aktuelle Träger des Weltrekords im 12-Stunden-Treppenlaufen. Geschafft hat er innerhalb dieser zwölf Stunden insgesamt 13.145 Höhenmeter, hinauf auf den Frankfurter „Tower 185”. Um den Turm zu erklimmen, musste Riedl 71 Mal das Hochhaus hinauflaufen und dazwischen mit dem Aufzug wieder herunterfahren. Neben dem CN Tower Climb und dem Empire State Building Run Up finden immer wieder hochklassige Towerrunning-Veranstaltungen in Chicago statt. In Europa sind insbesondere die Großstädte Wien, Frankfurt am Main, Berlin, Basel, Warschau und London Austragungsort internationaler Treppenlauf-Veranstaltungen. Eine starke Towerrunning-Szene entwickelt sich mittlerweile auch in Osteuropa. Wenn man seine Ausdauer trainieren möchte, ist Treppenlaufen ein super Workout!

Der verrückteste Hochseillauf aller Zeiten

Diese Herausforderung kann nur einer meistern. Auf die Zugspitze in Deutschland führt eine Seilbahn. Jeder, der auf den höchsten Berg Deutschlands hinauf möchte, nimmt diese Seilbahn, nicht aber der Schweizer Freddy Nock. Er entschied sich dazu, auf dem Seil hinaufzulaufen, und stellte damit den Weltrekord für den höchsten und längsten Hochseillauf ohne Balancierstange auf. Da kann man gar nicht mehr hinsehen!

Laufrekorde

Berglauf über die Wainwrights

Die Daten sprechen für sich: 512 Kilometer Distanz, 36 Kilometer bergauf, 214 Gipfel. Und das Ganze laufend. Das ist die unvorstellbare Herausforderung, der sich Steve Birkinshaw in Englands Bergregion Lake District stellte. Geschafft hat er es in sechs Tagen und 13 Stunden. Damit unterbot er den Rekord aus dem Jahr 1987, der bei sieben Tagen, einer Stunde und 25 Minuten lag. Jeden Tag ist er ungefähr die Länge von zwei Marathons gelaufen, ein GPS-Tracker hat seine Bewegungen aufgezeichnet.

Durch vier Wüsten

Das „4 Deserts Race” führt 1.000 Kilometer durch die vier Wüsten Atacama, Gobi, Sahara und die Eiswüste der Antarktis. Ultramarathon-Ass Ryan Sandes ist der erste Mensch, der alle vier 250 Kilometer langen Extreme-Running-Wettbewerbe gewonnen hat. Bisher haben es nur drei Menschen geschafft, alle vier Läufe zu gewinnen: Ryan Sandes aus Südafrika, Vicente Garcia Beneito aus Spanien und Anne-Marie Flammersfeld aus Deutschland. Den Rekord für die schnellste Durchquerung einer dieser vier Wüsten hält der Spanier mit einer Zeit von 23:12 Stunden durch die Wüste Gobi (China).

Lass die Schuhe daheim

Den Weltrekord im Barfußlaufen hält Wayne Botha. Ohne Schuhe lief er innerhalb von 24 Stunden rund 211 Kilometer in Auckland (Neuseeland). Das ist die weiteste Distanz, die ein Mensch bisher barfuß gelaufen ist. Und: Auf dem Weg zum 24-Stunden-Rekord stellte er einen weiteren Rekord für die schnellsten barfuß gelaufenen 100 Kilometer auf (8:49 Stunden).

Hast du auch schon einmal einen außergewöhnlichen Laufrekord aufgestellt oder von einem gehört? Wir sind immer auf der Suche nach tollen Erfolgsgeschichten – vielleicht wird ja deine die nächste?

Wir freuen uns über deine Kommentare!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

adidas Runtastic Team

Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »