7 effektive Bodyweight-Übungen für eine bessere Skiperformance

Man skiing down in powder

Hast du gewusst, dass professionelle Abfahrtsläufer während eines Skirennens so großen Belastungen ausgesetzt sind, als würde ihnen ein Elefantenbaby während der gesamten Laufzeit auf den Schultern sitzen?

Das Elefantenbaby fährt mit
Forscher haben die Kräfte, die auf den Körper eines Profiskifahrers während eines Weltcuprennens wirken, analysiert. Mit dem Ergebnis, dass die Athleten Belastungen ausgesetzt sind, die dem 2,5-Fachen des eigenen Körpergewichts entsprechen. Soll heißen: Sie sind für über 2 Minuten mit einem Zusatzgewicht von bis zu 130kg unterwegs.

Aber keine Sorge, bei einer Vergleichsrechnung für einen Hobbyskifahrer sind die auftretenden Kräfte deutlich niedriger. 😉

Mit guter Fitness gegen „brennende“ Oberschenkel
Jedoch sind die hohen Geschwindigkeiten und die auftretenden Fliehkräfte auch für den normalen Skiläufer äußerst belastend. Wenn du den Pistenspaß voll genießen willst und du nicht schon nach einer Abfahrt „brennende“ Oberschenkel haben willst, dann ist eine guter Fitnesszustand von großem Vorteil. Je fitter du in deinen Winterurlaub startest, desto geringer ist auch das Verletzungsrisiko. Denn: Die meisten Skiunfälle passieren gegen Ende des Skitages bzw. des Skiurlaubs, wenn man sich schon müde und erschöpft fühlt.

Zwei Skifahrer fahren nebeneinander auf der Piste

Voller Pistenspaß durch Bodyweight-Training
Beim Skifahren werden nahezu alle Muskelgruppen beansprucht.  Die komplexen Bewegungsabläufe erfordern neben einer gut trainierten Beinmuskulatur auch starke Bauch- und Rückenmuskeln zur Stabilisation. Durch die hohen, intervallartigen Belastungen ist auch die Ausdauerfähigkeit ein entscheidender Faktor.

Wir haben für dich 7 Bodyweight-Übungen zusammengestellt, die dich optimal fürs Skifahren vorbereiten. Integrierst du diese Übungen regelmäßig in deinen Alltag, bist du für die Piste bestens gerüstet und wirst auch für die Après-Ski-Party danach genügend Energie haben. 😉

Diese 7 Bodyweight-Übungen machen dich fit fürs Skifahren
Die Übungen kannst du in Form eines Circuittrainings durchführen. Je nach Fitnesslevel führst du jede Übung für 30 bis 90 Sekunden aus. Wechsle mit minimaler Pause zur nächsten Übung. Hast du alle 7 Übungen absolviert, machst du 60 bis 90 Sekunden Pause. Wiederhol das Ganze 3 Mal.

     1. Skier Jumps:

     2. Single Leg Deadlift:

     3. Skier Abs:

     4. Single Leg Bridge:

     5. Russian Twist Easy:

     6. Wall Sit:

     7. Low Plank:

Unser Tipp: Vergiss nicht auf das Aufwärmen vor deiner ersten Abfahrt. Mit ein paar Übungen wie z.B. Jumping Jacks (Hampelmannsprünge) und Lunges (Ausfallschritte) nach vorne und zur Seite beugst du Verletzungen vor und kannst schon bei der ersten Abfahrt die Piste in vollen Zügen genießen.

Kennst du schon unsere Bodyweight-Training App? Mach dich fit mit Runtastic Results!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Runtastic Team Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von Runtastic Team anzeigen »

Schreibe einen Kommentar