Bis an die körperlichen Grenzen – und wenn es weh tut, geht’s erst richtig los.

BraveheartBattle als „Tag der Wahrheit” für Runtastic-Team

Sechs Runtastics – 26 Kilometer – 2.500 Höhenmeter – 50 Hindernisse
Eiskaltes Wasser, meterhohe Strohwände, brennende Autos… der 5. BraveheartBattle in Münnerstadt ist für die Harten gemacht. Mittendrin in der Endorphinschlacht stellen sich diesmal, neben 3000 anderen Teilnehmern, auch sechs Runtastics ihrem ganz persönlichen Waterloo.

Die Sechs nehmen den Run nicht auf die leichte Schulter. Angst ist ein hervorragender Trainer: seit Monaten steht tägliches Training auf dem Programm. Distanzläufe, Intervall-Workouts sowie Kraft- und Zirkeltraining stehen dabei im Mittelpunkt. In intensiven Wochen fallen so schon mal 10 Trainingsstunden an – was man, neben einem Fulltimejob, erst einmal im Tagesablauf unterbringen muss. Die meisten Trainingseinheiten finden nicht im warmen und gemütlichen Fitnessstudio, sondern auch während der letzten Wintermonate im Freien statt. Hinter der Quälerei steckt System: wie gut man mit Kälte, Nässe und Matsch zurechtkommt, ist beim BraveheartBattle der alles entscheidende Parameter über Erfolg oder Misserfolg – also über, bildlich gesprochen, Leben oder Sterben.

Die tapferen Runtastics

Das Trainingsprogramm brachte die Sechs ins Grübeln. „Man fragt sich dann schon: Warum tu ich mir das alles überhaupt an?”, erzählt Philipp, einer der Runtastic Bravehearts. „Die größte Motivation für uns ist dabei, dass wir uns für einen guten Zweck quälen.”

Der BraveheartBattle ist eine Extremveranstaltung, bei der man an seine physischen und psychischen Grenzen gebracht wird – und oft darüber hinaus. Dennoch spielt diese Komponente der Selbsterfahrung bei den sechs Runtastics mittlerweile nur mehr eine bescheidene Rolle.

„Als wir uns zur Teilnahme entschlossen, war der Coolness-Faktor natürlich der entscheidende Gedanke. Aber jetzt, nach den vielen Wochen der intensiven gemeinsamen Vorbereitung, den unzähligen Muskelkatern und des enormen Trainingsfortschritts, sind uns drei Dinge klar geworden:

1) Der Weg ist das Ziel.

2) Teamspirit ist alles!

3) Münnerstadt kann sich warm anziehen!”

Die Trainingsstatistik der Runtastic Bravehearts seit Dezember 2013 ist beeindruckend: in 415 Trainingsstunden wurden 242.000 Kalorien verbrannt. Dabei liefen die Runtastics 1.225 Kilometer und erklommen dabei mit über 18.000 absolvierten Höhenmetern mehr als zwei Mal den Mount Everest. Zur Trainingssteuerung und -erfassung  nutzten die sechs Bravehearts natürlich die Runtastic-App und die Runtastic Results App.

Die Runtastic Bravehearts haben sich auch dazu entschieden, die Bravehearts Charity mit ihrem Lauf zu unterstützen und deshalb eine Fundraising-Seite auf Ammado.com erstellt. Du kennst Ammado.com nicht? Diese Platform stellt ein Tool jene zur Verfügung, die für einen guten Zweck Spenden sammeln möchten und das auf einfache Art und Weise.

Was ist der BraveheartBattle?
Auf den Punkt gebracht: Der BraveheartBattle ist eine der härtesten sportlichen Herausforderungen, denen sich Hobbysportler stellen können. Das Rennen geht am 8. März 2014 zum fünften Mal in Münnerstadt in die nächste Runde. Der englische Begriff „Bravehearts” steht für Tapferkeit, und genau die wird von den Teilnehmern auch dringend benötigt.

Bis zu 3.000 Sportler nehmen an der Mischung aus Trail-Run, Fun- und Extremlauf teil. Insgesamt gilt es, 26 km in unter fünf Stunden zu bewältigen. Die Strecke ist jedoch alles andere als gewöhnlich: Mehr als 50 künstliche und natürliche Hindernisse, unter anderem brennende Autos, Dornenhecken und Sumpfgebiete, bringen die Läufer an ihre körperlichen und geistigen Grenzen.

Doch all die Anstrengungen lohnen sich, denn die Teilnehmer sammeln im Rahmen dieses Extrem-Events Spenden für einen guten Zweck ihrer Wahl. Und dieses Jahr erweisen sich erstmals auch ein paar unserer Runtastics die Ehre!


Wie könnt ihr die Runtastic Bravehearts unterstützen?
Möchtet auch ihr das Vorhaben unserer Runtastic Bravehearts unterstützen, dann werdet Fans ihrer Facebook-Seite, verfolgt ihren Lauf am 8. März mit LIVE-Tracking und feuert sie an. Trotz des intensiven Trainings können unsere sechs Bravehearts eure Unterstützung dringend gebrauchen & freuen sich schon auf zahlreiche Motivationen!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

adidas Runtastic Team

Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »