Rocking the stage with runtastic: David Feito, Gitarrist von „El Sueño de Morfeo“

Hast du dir jemals vorgestellt, ein Rockstar und ein Sportler gleichzeitig zu sein? David Feito, Gitarrist der spanischen Band „El Sueño de Morfeo“ wird Spanien im Eurovision Song Contest 2013 vertreten, die Bühne rockenund hält sich während dieser Zeit mit runtastic fit. Mehr über sein sportliches Rockstar Leben gibt’s im Interview:

David Feito


1. Normalerweise denkt man beim Wort „Rockband“ an Gitarren, Trommeln, Mikrophone usw. – aber kein Paar Laufschuhe. Wann und wie hast du beschlossen, das Laufen in dein Leben zu integrieren?

Nun ja, auch wenn Sport immer schon meine Leidenschaft war, beschränkte ich mich eine lange Zeit auf Fußball. Ich spielte schon immer in Fußballmannschaften und das war mein Weg, mich fit zu halten. Nach einer Verletzung startete ich schließlich langsam mit Erholungsläufen und das war der Zeitpunkt an welchem „Laufen“ meine Aufmerksamkeit erregte. Seit dem war es mein ständiger Reisebegleiter. Die ersten Dinge, die ich beim Verreisen einpacke sind Sportklamotten. Außerdem ist es atemberaubend, auf einer Tournee immer an verschiedenen Orten laufen zu gehen. Es ist ein perfekter Mix aus Sport & dem Erkunden von neuen Städten.


2. Warum ist es wichtig, dass sich Prominente auch mit Outdoor-Sport fit halten? Was ist deine Motivation?

Für mich gehört Sport einfach zum Leben. Ich brauche einen gesunden Körper für einen gesunden Geist. Körperliche Bewegung bietet mir soviel, angefangen bei körperlichem und geistigem Nutzen bis hin zu unendlich viel Spaß.


3. Hast du schon an Rennen teilgenommen, welche haben dir besonders gut gefallen?

Ich nehme nicht regelmäßig an Rennen teil, aber ich bin schon mal einen 10-km Lauf mitgelaufen. Ich habe es schon oft versucht, zB wollte ich heuer am Behobia Rennen teilnehmen, jedoch war es zu kompliziert und meine Zeit ließ es einfach nicht zu. Wie auch immer, in naher Zukunft möchte ich mich gerne auf einen Marathon vorbereiten.


4. Musik ist deine Leidenschaft. Zu welcher Musik trainierst du am Liebsten?

Ein großer Vorteil beim Laufen ist, dass es mir „einen Moment“ gibt um neue Aufzeichnungen zu hören. Als Musiker liebe ich es up to date über Neuigkeiten zu sein und als Musikliebhaber kann ich einfach nicht aufhören neue Aufzeichnunge zu kaufen. Laufen hilft mir dabei, mich auf die Musik zu konzentrieren und mich fallen zu lassen. Ich habe eine Hardcore Playlist, aber mittlerweile laufe ich auch gerne zu Baladen! Ich denke, ich kann nicht mal 2 km ohne Musik laufen!


5. Nutzt du deine Freizeit zum Laufen, wenn du mit deiner Band auf Tour bist? Welche Orte haben dir am besten gefallen?

Ich habe versucht, eine Routine zu kreieren, wenn ich auf Tour bin, um Zeit fürs laufen zu haben. Das Lauffieber ist auch bei meinem Manager und einigen Leitern verbreitet! Haha. Daher normalerweise sieht der Ablauf so aus: Soundcheck, Laufen und dann das Konzert! (und in der Umkleide: Actimel … oh mein Gott … Rock & Roll ist tot!)


6. Welche Tipps würdest du deinen runtastic Fans geben, damit diese fit & gesund bleiben und die Motivation nicht verlieren?

Ich empfehle von Zeit zu Zeit einen Besuch beim Sportmediziner. Ich hatte das Vergnügen Dr. Manuel Rodriguez im Institut „Vida Sana“ in Las Caldas, Asturias, kennenzulernen. Die Analyse meiner Leistung, Herz, etc. hat mir geholfen etwas über meine Stärken und Schwächen zu lernen. In sehr kurzer Zeit habe ich mich deutlich verbessert, nicht nur beim Laufen. Ich fühle mich stärker und sicherer in jeder Sportart und ich weiß meine Schwachpunkte und Potentiale.

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Runtastic Team Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von Runtastic Team anzeigen »

Schreibe einen Kommentar