Die 5 beliebtesten Fitnesstrends fürs Jahr 2016

Kürzlich hat das ACSM’s – American College of Sports Medicine – seinen jährlichen Report Worldwide Survey of Fitness Trends for 2016 veröffentlicht. Wir haben uns die Studie genauer angesehen und zeigen euch heute einen Auszug aus den beliebtesten Fitnesstrends fürs Jahr 2016.

1. Wearable Technology
Dieser Trend erscheint zum ersten Mal in der weltweiten Studie für Fitnesstrends – und ist dabei gleich auf den ersten Platz geklettert. Der Begriff “Wearable Technology” umfasst dabei unter anderem Aktivitätstracker, Smartwatches oder Heart Rate Monitore.
Wusstest du, dass das Aufzeichnen von Schritten, verbrannten Kalorien oder das Analysieren des eigenen Schlafs mit Fitnesstrackern glücklich macht? Zu diesem Ergebnis kam erst kürzlich eine Studie der University of Chicago. Warum das so ist, ist einfach zu erklären: Wer seine Schritte zählt (und diese Anzahl dann z.B. mit seinem Partner oder seinen Freunden vergleicht), wird motivierter sein, am morgigen Tag noch mehr zu erzielen. Die Fitnesstracker begleiten dich rund um die Uhr und unterstützen dich, ein aktiveres, gesünderes Leben zu führen.

Gruppe von Erwachsenen beim Workout im Park

2. Bodyweight-Training
Hast du schon von Bodyweight-Training, also Training mit dem eigenen Körpergewicht, gehört? Dieser Trend erscheint seit 2 Jahren auf der Liste der beliebtesten Fitnesstrends und ist wohl deshalb so begehrt, weil man das Workout jederzeit und an jedem Ort machen kann. Auch Equipment benötigt man für das Training nicht – nur seinen eigenen Körper. Haben wir dich jetzt zu dieser Art des Ganzkörpertrainings motiviert? Probier doch Runtastic Results aus (und lies bei Fragen zur App diesen Blogbeitrag).

3. High-Intensity Interval Training (HIIT)
Wünscht du dir mehr Muskeln und weniger Fett? Und das am besten sofort? 😉 Effektiv und schnell geht das mit dem sogenannten High-Intensity Interval Training. Das Workout besteht aus Intervallen mit kurzen und intensiven Übungen. Ein HIIT-Training dauert meist weniger als 30 Minuten. Perfekt also für alle mit vollem Terminkalender – und wer hat diesen wohl nicht?

High Intensity Interval Training on the bike-ergometer

4. Bewegung in Kombination mit Abnehmen
Die Kombination aus Bewegung und Abnehmen ist nach wie vor ein Fitnesstrend, so die jährliche Studie des American College of Sports Medicine. Auch wir sind uns sicher: Dein Körper wird sich durch regelmäßiges Training zum Positiven verändern. Doch auch Ernährung ist wichtig, um langfristig Erfolge zu erzielen – immerhin werden Bauchmuskeln in der Küche gemacht, sagt man. 🙂
Wichtig ist, dass du deinem Körper Zeit gibst. Nur dann sind die Ergebnisse auch von Dauer und der Jo-Jo-Effekt hat keine Chance. Übrigens: Wenn du deine Fortschritte beim Abnehmen festhalten möchtest, so kontrolliere dein Gewicht mit einer Waage (wobei nicht nur die kg-Anzeige, sondern auch die Zusammensetzung von Muskelmasse und Wasseranteil eine Rolle spielt) oder probiere einige andere Methoden, um deinem Ziel näher zu kommen.

Junge Frauen beim Yoga

5. Yoga
Ob Power Yoga, Yogalates oder das besonders im Winter beliebte, wärmende Bikram Yoga: Diese indische philosophische Lehre ist seit Jahren auf der Liste der Top-Fitnesstrends zu finden. Hast du eigentlich gewusst, dass Laufen und Yoga perfekt zusammenpassen? Auf der einen Seite hast du den Ausdauersport, auf der anderen Seite Bewegungen, die deine Tiefenmuskulatur stärken.

Ist dein Fitness-Favorit auf unserer Liste? Oder bist du Fan von anderen Workouts? Teile uns deinen persönlichen Trend doch unten in den Kommentaren mit! Wir freuen uns über deine Nachricht.

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Tina Sturm-Ornezeder Tina liebt das geschriebene Wort, Avocados, Yoga und ist vor allem eines: wahnsinnig neugierig! Neue Trends aufzuspüren und darüber zu berichten, das ist ihre Passion. Alle Artikel von Tina Sturm-Ornezeder anzeigen »

Schreibe einen Kommentar