Endlich schlank mit diesen 8 Snacks nach dem Training

A woman is making a green smoothie in the kitchen

Der richtige Trainingsplan ist wichtig, wenn du abnehmen willst. Was du auch nicht außer Acht lassen solltest: die Post-Workout-Mahlzeit. Gönnst du dir nach jedem Workout eine Pizza, verlierst du keine überschüssigen Kilos 😉

Achte besonders nach dem Training auf eine clevere Makronährstoffverteilung. Kohlenhydrate geben dir Energie, Protein sorgt für starke und straffe Muskeln. Auch hochwertiges Fett ist wichtig.

Wenn du abnehmen willst, dann eignen sich besonders diese acht Post-Workout-Snacks.

1. Banane mit Erdnussmus

Banane mit Erdnussmus

Bist du nach dem Workout hungrig, probier’s mit einer Banane mit ein bis zwei Löffeln Erdnussmus. Achtung: Das Mus sollte aus reinen Erdnüssen bestehen – ohne Zusätze wie Zucker oder Palmfett. Die Banane liefert dir Kohlenhydrate, Kalium und Magnesium. Das ist wichtig für die Regeneration des Körpers. Im Erdnussmus sind wichtiges Protein und Fett enthalten.

2. Süßkartoffel mit Ei aus dem Ofen

Süßkartoffel mit Ei aus dem Ofen

Die gefüllten Süßkartoffel-Schiffchen brauchen zwar etwas Vorbereitungszeit, haben es aber ganz schön in sich: (Süß-)Kartoffel und Ei ergeben die perfekte Kombination, wenn dir eine hohe biologische Wertigkeit wichtig ist. Diese gibt an, wie viel Gramm körpereigenes Protein aus 100 g Nahrungsprotein gebildet werden kann. Nimmst du zum Beispiel 20 g Protein zu dir, bedeutet das nicht automatisch, dass dein Körper diese Menge in körpereigenes Protein umwandeln kann. Darum ist eine hohe biologische Wertigkeit so wichtig.

3. Griechischer Joghurt mit Beeren

Griechisches Joghurt mit Beeren

Griechischer Joghurt hat einen hohen Proteingehalt: Ein Becher (200 g) enthält 10 bis 15 g des Makronährstoffs. Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren (frisch oder gefroren) sind kalorien- und kohlenhydratarme Obstsorten. Sie liefern dir reichlich Antioxidantien.

Unser Tipp:

Füll den Joghurt in ein Einmachglas – perfekt für unterwegs. Und willst du ihn zum Frühstück genießen, misch noch ein paar Haferflocken unter.

4. Edamame

Edamame

Hast du diesen knackigen Abnehm-Snack schon mal probiert? Die grünen Sojabohnen sind besonders kalorienarm: 100 g Edamame haben lediglich 125 kcal. Zum Vergleich: 100 g Chips enthalten rund 500 kcal. Außerdem liefert dir eine Portion Edamame fast 15 g Protein.

5. Hüttenkäse mit Gemüsesticks

Assorted fresh vegetables with dip, selective focus

Hüttenkäse (natur) ist sehr proteinreich. Genieß ihn doch mal mit Karotten- oder Gurkensticks. Hast du eher Lust auf einen süßen Snack? Streu etwas frisch geriebene Vanille oder Zimtpulver darüber.

Wusstest du, dass Hüttenkäse viel Leucin enthält? Diese Aminosäure hilft bei der Muskelproteinsynthese nach dem Training. Je höher der Muskelanteil deines Körpers ist, desto mehr Kalorien verbrennst du auch im Ruhezustand. Die Folge: Du nimmst ab!

6. Quinoa-Salat

Quinoa-Salat

Ein fruchtiger Quinoa-Salat ist eine leckere Post-Workout-Mahlzeit. Bereite für das Mittagessen am nächsten Tag doch gleich etwas mehr davon zu. Quinoa, auch als „Pseudogetreide“ bezeichnet, ist eine vegane Proteinquelle. 100 g Quinoa enthalten fast 15 g Protein. Tipp: Misch Bohnen und Kichererbsen unter – so nimmst du noch mehr Protein zu dir.

7. Post-Workout-Shake

Post-Workout-Shake

Erdnussmus und Banane sind eine tolle Kombi, auch als Shake: Vermixe die beiden Zutaten mit etwas Milch, frisch geriebener Vanille und Kakao. Das ergibt einen natürlichen Post-Workout-Shake, ganz ohne Proteinpulver.

8. Pikante Muffins

Muffins mit Gemüse auf einem Teller

Zwei bis drei pikante Muffins mit Gemüse liefern dir reichlich Protein. Das Beste an diesem Rezept? Du kannst die Post-Workout-Mahlzeit in einer großen Menge vorbereiten und hast so immer einen Snack parat. Dir fehlt es dabei an Kohlenhydraten? Dann iss eine Scheibe Vollkornbrot dazu.

Womit stärkst du dich nach dem Training? Teil deine Tipps und Rezepte in den Kommentaren mit uns!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Julia Denner Runtastic-Diätologin Julia ist gern in der Küche kreativ. Sie ist überzeugt, dass eine abwechslungsreiche Ernährung und regelmäßiges Training der Schlüssel zum Erfolg sind. Alle Artikel von Julia Denner anzeigen »

Schreibe einen Kommentar