Nutrition • 21.11.2017 • Julia Denner

Proteinreiche Buddha Bowl mit Quinoa und Kichererbsen

Sogenannte „Buddha Bowls” liegen im Trend. Und das nicht ohne Grund: Sie sind gesund, schmecken lecker und du kannst bei den Zutaten so richtig kreativ sein! 🙂 Das folgende Rezept mit Quinoa und Kichererbsen ist nicht nur besonders proteinreich, sondern auch vegan und glutenfrei.

Zutaten für eine Portion:

  • 75 g Quinoa
  • 265 g Kichererbsen (vorgegart)
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer (nach Belieben)
  • Paprikapulver (nach Belieben)
  • Knoblauchpulver (nach Belieben)
  • Oregano (nach Belieben)
  • 40 g Feldsalat
  • ½ Avocado

Für das Dressing:

  • ½ rote Paprika
  • 1 TL Olivenöl
  • Saft von ½ Zitrone
  • ½ TL Paprikapulver
  • Koriander (nach Belieben)
  • Salz und Pfeffer (nach Belieben)

Zubereitung:

1. Koch den Quinoa laut Packungsbeilage.
2. Heiz den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vor.
3. Wasch die Kichererbsen kurz unter fließendem Wasser ab. Tupfe sie anschließend trocken.
4. Vermisch die Hülsenfrüchte auf einem Backblech mit Olivenöl, Paprikapulver, Oregano, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer. Nun kommt das Blech für 15 bis 20 Minuten in den Ofen.
5. Gib für das Dressing alle Zutaten in einen Mixer.
6. Richte Quinoa und Kichererbsen nun auf etwas Feldsalat an.
7. Garniere deine bunte Buddha Bowl mit einer halben Avocado und gieße das Dressing darüber.

Eine Portion enthält rund 770 kcal, 80 g Kohlenhydrate, 22 g Protein und 33 g Fett.

Mehr kreative Rezeptideen findest du in der Runtasty App. Lade sie noch heute kostenlos herunter!

***

Julia Denner

Julia ist Diätologin und gerne in der Küche kreativ. Ihre Leidenschaften: Die Welt zu bereisen, sich (im Freien) zu bewegen und neue Restaurants und Speisen auszuprobieren. Sie ist überzeugt, dass eine abwechslungsreiche Ernährung und regelmäßiges, hartes Training der Schlüssel zum Erfolg sind.


Alle Artikel von Julia Denner anzeigen »

Ähnliche Artikel, die dir gefallen könnten