Nutrition • 13.04.2015 • Runtastic Team

Kohlenhydrate 1 x 1 – Wissenswertes über Carbs

Kohlenhydrate sind die wichtigsten Energielieferanten für unseren Körper. Wir brauchen Kohlenhydrate unter anderem fürs Gehirn, beim Sport und zum Abnehmen. Denn Fette verbrennen im Feuer der Kohlenhydrate, heißt es.

Was es mit den Kohlenhydraten auf sich hat, klären wir heute im Kohlenhydrat-Einmaleins:

Runtastic Kohlenhydrate

Wo sind Kohlenhydrate enthalten?
Reis, Weizen, Mais, Hirse, Roggen, Hafer, Gerste, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Obst (Fruchtzucker), in verarbeiteten Lebensmitteln wie Brot, Nudeln, Kuchen, Keksen, Teigen, Süßigkeiten,…

Zählt Zucker zu den Kohlenhydraten?
Ja. Die kleinste und häufigste Einheit der Kohlenhydrate ist die Glukose. Sie ist auch als Dextrose, Traubenzucker oder einfach nur Zucker bekannt. Unsere Gehirn- und Nervenzellen sind auf die Zufuhr von Glukose angewiesen, damit wir uns konzentrieren können.

Runtastic Kohlenhydrate

Leere Kohlenhydrate oder Zucker
Kohlenhydrate von Weißmehlprodukten, Limonaden oder puren Süßigkeiten werden als „leere Kohlenhydrate” bezeichnet, da sie außer dem süßen Geschmack keine Vorteile bringen. Im Vergleich zu den komplexen, werden die leeren Kohlenhydrate sofort ins Blut aufgenommen, der Blutzuckerspiegel steigt rasch an und sinkt dann schnell wieder, sodass wir müde werden oder Heißhunger bekommen.

Komplexe Kohlenhydrate oder Ballaststoffe
Vollkornprodukte, Linsen, Bohnen, Erbsen, Quinoa, Amaranth, Buchweizen,… enthalten neben B-Vitaminen, Folsäure, Magnesium, Kalzium, Eisen und Eiweiß auch Ballaststoffe. Diese sorgen dafür, dass unser Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt, sie optimieren unsere Verdauung, halten uns länger satt und beugen so Heißhungerattacken vor.

Faustregel für deinen Kohlenhydratbedarf
Die Kohlenhydrate sollten zirka 50 % deiner Nahrung ausmachen.
Faust-Regel: Je nachdem, wie aktiv dein Lebensstil ist, kannst du zu jeder Mahlzeit 1 – 2 faustgroße Portionen Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Reis, Brot,… zu dir nehmen. Am besten in der Vollkornvariante.

Runtastic Kohlenhydrate

Können Kohlenhydrate gespeichert werden?
Ja. Glukose wird im Blut, in der Leber und in den Muskeln in Form von Glykogen gespeichert. Diesen Effekt machen sich auch Sportler beim „Carboloading” zunutze.

Kohlenhydrate im Sport
Ein Experiment von Dill, Edwards und Talbott zeigt, dass Kohlenhydrate im Sport als Energielieferanten eine große Rolle spielen: Sie untersuchten die Rolle von Kohlenhydraten am Beispiel von Hunden. Ohne die Zufuhr von Kohlenhydraten wurden die Hunde beim Laufen nach 4-6 Stunden müde und waren unterzuckert. Beim nächsten Test bekamen die Hunde während des Laufens Kohlenhydrate. So waren sie im Stande, 17-23 Stunden lang zu rennen.

Kohlenhydrate sollten daher vor-, während und nach dem Sport eingeplant werden.
Denn: Essen wir eine proteinreiche Mahlzeit OHNE Kohlenhydrate, kann es sein, dass der Körper nur 10 % des Eiweißanteils nutzen kann, da kein Insulin (wird vom Körper ausgeschüttet, sobald Kohlenhydrate gegessen werden) vorhanden ist.

Genauso wie Eiweiß, sind auch Kohlenhydrate wichtige Komponenten in der Sporternährung.

***

Runtastic Team

Runtastic ist ein führendes Unternehmen im Bereich Digital Health & Fitness. Egal ob du ein paar Kilo abnehmen, sportlich aktiver werden oder deine Schlafqualität verbessern möchtest - auf unserem Blog findest du nützliche Tipps und Inspirationen, um dein persönliches Ziel zu erreichen!
Alle Artikel von Runtastic Team anzeigen »

Ähnliche Artikel, die dir gefallen könnten