Daily Habits • 13.05.2017 • Tina Ornezeder

Studien belegen: Das sind 6 Anzeichen für zu wenig Schlaf

Du stehst morgens auf und fühlst dich wie erschlagen. Der Grund: Du hast zu wenig geschlafen. Doch kennst du die 6 weniger bekannten Anzeichen für zu wenig Schlaf?

Eine Frau schläft

1. Wo sind meine Autoschlüssel?

Du bist ständig auf der Suche nach deinen Autoschlüsseln, weißt nicht, wo du deine Brille hingelegt hast (obwohl sie auf deinem Kopf ist), vergisst das nächste Meeting und kannst dich nicht mehr erinnern, wie dein neuer Arbeitskollege heißt? Untersuchungen haben ergeben, dass Vergesslichkeit und schlechte Konzentration Anzeichen für zu wenig Schlaf sein können.

2. Man reiche mir den Kaffeebecher! Oder lieber nicht? 

Du bist wie die Gilmore Girls und würdest Kaffee am liebsten intravenös zu dir nehmen? 😉 Trotzdem fühlst du dich tagsüber wie erschlagen? So absurd es klingen mag: Zu viel Kaffee kann auch müde machen. Vielleicht solltest du also künftig auf Koffein verzichten oder deinen Konsum etwas herunterschrauben.

Eine Tasse Kaffee

3. Du verspürst großen Hunger (nicht unbedingt auf einen gesunden Salatteller…) 

Chips, Pizza, leckere Gummibären – wenn dich einfach immer nach ungesunden Lebensmitteln gelüstet bzw. du ständig hungrig bist, kann das an zu wenig Schlaf liegen. Wissenschaftler fanden heraus, dass der Wert des sogenannten Hungerhormons Ghrelin durch Schlafmangel ansteigt. Und das wiederum führt zu einer Gewichtszunahme.

4. Jetzt ist schon wieder eine Erkältung im Anmarsch…

Schlaf stärkt das Immunsystem und hilft deinem Körper bei der Regeneration. Schläfst du jedoch zu wenig, wird dein Körper geschwächt. Die Antikörper können nicht mehr so schnell reagieren, wenn Viren und Bakterien im Anmarsch sind. Bist du ständig krank bzw. fühlst dich über einen längeren Zeitraum nicht recht fit, könnte das an einem Schlafmangel liegen. Daher: Ruh dich aus! Schlafen ist noch immer die beste Medizin.

Mann putzt sich die Nase

5. Du machst Grumpy Cat ernsthaft Konkurrenz

Jede Zelle meines Körpers ist glücklich, jede Zelle fühlt sich gut…” Du stimmst den Zeilen dieses Liedes nicht zu? Ohje! Vielleicht ist der Grund für deine schlechte Laune zu wenig Schlaf. Die Harvard Medical School hat zum Thema „Schlaf und mentale Gesundheit“ einen Artikel verfasst. Schläfst du schlecht und bist launisch, solltest du künftig regelmäßig meditieren: Schon ein paar Minuten täglich können deine Laune verbessern und dein Stresslevel reduzieren.

6. Deine Libido ist kaum noch vorhanden

Die Mayo Foundation for Medical Education and Research hat in einer Studie die geringe Libidio von Frauen untersucht. Dabei kam heraus, dass ein geringes oder kaum vorhandenes sexuelles Interesse an zu wenig Schlaf liegen kann. Also ab ins Bett mit dir! 🙂

Kommen dir manche Anzeichen für zu wenig Schlaf bekannt vor? Dann solltest du schleunigst etwas ändern.Wie wär es mit einem erholsamen Powernap zwischendurch? Und wenn du abends nicht zur Ruhe findest, sind in diesem Beitrag 7 Lebensmittel für besseren Schlaf für dich.

***

Tina Ornezeder

Tina ist leidenschaftliche Redakteurin, liebt Smoothies, Yoga und ist vor allem eines: wahnsinnig neugierig! Neue Trends aufzuspüren und darüber zu berichten, das ist ihre Passion.


Alle Artikel von Tina Ornezeder anzeigen »