4 Runtastic-Funktionen, mit denen du mehr aus deinem Lauftraining rausholst

Die Runtastic App verfügt über viele tolle Features und wir sind stets bemüht, neue Funktionen hinzuzufügen.

Wenn du die Runtastic App bereits verwendest, ist es dir wohl ernst mit deinem Training und damit, deine Leistung zu verbessern. Wenn du die Runtastic App allerdings nur öffnest und deine Lauftraining per GPS trackst, nutzt du bei weitem nicht den vollen Funktionsumfang der App – finde heraus, was unsere Runtastic App noch alles zu bieten hat! Falls du die Runtastic App noch nicht verwendest: Es lohnt sich wirklich, diese Funktionen auszuprobieren. So werden dir deine Trainingsläufe mehr Spaß machen und du gestaltest sie effizienter.

Hier findest du eine Liste der 4 tollsten Funktionen, die wir in die Runtastic App gepackt haben, um dich beim Training optimal zu unterstützen:

1. Challenges

Gehörst du zu den Menschen, die einen Grund brauchen, um laufen zu gehen? Dann probier es mit einer neuen Funktion in der Runtastic App, die dir einen zusätzlichen Motivations-Kick verpassen wird: Challenges. Wir starten regelmäßig neue Challenges – bestimmt ist auch etwas für dich dabei. Ob es nun um Gehen oder Laufen geht, du findest sicher eine Challenge, die dich anspornt.

Challenges holen das Beste aus dir heraus! Es handelt sich dabei um Wettkämpfe mit einem bestimmten Ziel in einem definierten Zeitrahmen. Tippe auf den Fortschritts-Tab in der Runtastic App, um zu sehen, welche Challenges gerade laufen und entscheide dich für eine. Motivation ist ansteckend – vergiss nicht, auch deine Freunde dazu einzuladen.

Wenn du erst einmal beigetreten bist, werden Aktivitäten, die den Regeln der Challenge entsprechen, automatisch damit verbunden und in die Challenge eingerechnet. Tracke deine Performance und vergleiche dich mit anderen Usern in der Rangliste!

*Diese Funktion ist für alle Nutzer der Runtastic App kostenlos.

Eine Gruppe an jungen Läufern beim gemeinsamen Training

2. Schuh-Tracking

Jetzt, wo du einer Challenge beigetreten bist, wirst du mehr Zeit in deinen Laufschuhen verbringen. Daher ist es sinnvoll, zu tracken, wie weit du in ihnen gelaufen bist. So weißt du genau, wann du deine Schuhe in die Rente schicken musst. Nach dem Laufen kannst du auswählen, mit welchem Modell du gelaufen bist, und siehst, wie lange du die Schuhe insgesamt schon verwendet hast. Wir werden dich rechtzeitig daran erinnern, wenn es Zeit wird, neue zu kaufen! Du trackst nicht nur deine zurückgelegten Distanzen, sondern auch die Anzahl deiner Laufeinheiten, deine Durchschnittsgeschwindigkeit und zurückgelegten Höhenmeter. Hast du das Gefühl, dass du mit einem bestimmten Paar Schuhe schneller bist als mit anderen? Diese Funktion verrät dir, ob du richtig liegst!

*Diese Funktion ist für alle Nutzer der Runtastic App kostenlos.

Eine junge Frau bindet sich die Schuhbänder ihrer Laufschuhe

3. Anfeuern

Go! Go! Go! Stelle sicher, dass dich deine Freunde beim Laufen anfeuern können. Tippe im Aktivitäts-Tab auf das Zahnradsymbol und öffne das Aktivitäts-Setup. Scrolle hinunter und aktiviere „LIVE-Tracking“. Das ermöglicht es deinen Freunden, dich über die App anzuspornen: Du hörst dann über deine Kopfhörer ihren Jubel! Wenn du den Start deiner LIVE-Tracking-Aktivität auf Facebook postest, hörst du auch Anfeuerungsrufe, wenn jemand deinem Post ein Like schenkt.

Das Beste daran: Deine Freunde können aus witzigen Sound-Optionen auswählen, mit denen sie dich anfeuern – du wirst deinen Spaß haben!

*Diese Funktion ist für alle Nutzer der Runtastic App kostenlos.

Eine junge Gruppe von Läufern motiviert sich gegenseitig

4. Intervall-Training

Intervall-Training – für eine kurze Zeit alles geben, ausruhen und wiederholen – ist eine beliebte und sehr wirkungsvolle Trainingsmethode. Sie hilft dir dabei, deine Laufperformance zu verbessern und schneller zu werden, aber unterstützt dich auch beim Abnehmen.

Wenn du nicht weißt, wie du die Intervalle planen sollst: Wir haben ein paar Sessions für dich in der Intervalltrainings-Funktion vorprogrammiert. Du kannst aber auch dein eigenes Intervalltraining planen. Tippe auf das Zahnradsymbol im Aktivitäts-Tab, dann auf „Wähle ein Workout“ und dann auf „Intervalltraining“. Dort findest du rechts ein „+“. Du kannst auch dein Warm-up und dein Cool-down nach Wunsch festlegen, die Anzahl der Intervalle definieren, die Intensität und ihre Dauer. Wenn du alles einmal geplant hast, leitet dich der Sprachcoach durch die Intervalle und erklärt dir, wann du dich ausruhen und wann du schneller laufen sollst.

Hier erfährst du, wie du deine Intervalle in der Runtastic App festlegen solltest und warum dich Intervalltraining super beim Abnehmen unterstützt.

*Diese Funktion ist Premium-Nutzern der Runtastic App vorbehalten – hol dir Premium, um alle Features nutzen zu können, Trainingspläne zu bekommen und vieles mehr!

Viel Spaß beim nächsten Lauftraining!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

adidas Runtastic Team Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »

Schreibe einen Kommentar