So stärkt gemeinsames Trainieren deine Beziehung

young couple doing workout together

Chris und Julia haben gemeinsam den 12-wöchigen Trainingsplan mit Runtastic Results absolviert. Und dabei nicht nur ihre Muskeln, sondern auch ihre Beziehung gestärkt. Wir haben uns mit den beiden zusammengesetzt, um herauszufinden, welche Erfahrungen sie gemacht haben, wie sie mit Motivationstiefs umgegangen sind und wie sie sich gegenseitig unterstützt haben.

Wie aktiv wart ihr vor dem 12-wöchigen Results Trainingsplan?
Julia: Ich habe hin und wieder Sport gemacht, aber war nicht mein Leben lang immer aktiv. Manchmal habe ich es mit Laufen versucht, aber nach ein paar Wochen wurde mir dann langweilig oder ich habe aufgehört, weil ich „nicht genug Zeit“ hatte. Meine übliche Ausrede.

Chris: Ich habe mit 29 begonnen, wirklich regelmäßig Sport zu treiben. Die letzten drei Jahre habe ich mich vor allem aufs Radfahren, Laufen und Krafttraining konzentriert. Jetzt fühle ich mich viel besser und bin glücklicher.

Junges Paar in Abendgarderobe zeigt ihre Zungen

Habt ihr manchmal die Motivation verloren?
J: Unmotiviert ist ein Wort, das gut beschreibt, wie ich mich eigentlich recht oft in meinem Leben gefühlt habe. Ich habe es nie geschafft, einen Workout-Plan lange genug durchzuhalten, um Veränderungen zu sehen. Seit ich 12 war, hat mein Gewicht ständig geschwankt und ich war nie zufrieden mit meinem Körper.

C: Ich habe den 12-Wochen-Plan echt cool gefunden, eine richtige Herausforderung. Nur ganz am Schluss, in der letzten Woche, habe ich die Motivation verloren – das Ende war schon so nahe und ich wollte einfach nur noch mein Bike aus der Garage holen und wieder mehr Radfahren.

Habt ihr euch nach den 12 Wochen stärker gefühlt? Selbstbewusster?
J: Mein Körper hat sich komplett verändert. Ich bin jetzt viel selbstbewusster und habe Muskeln, die ich noch nie gesehen habe.

C: Bei mir gab’s nicht viel zu verlieren, aber ich habe trotzdem 2 kg abgenommen. Mir ist es bei dem Ganzen allerdings um etwas ganz anderes gegangen: Ich wollte allgemein fitter werden und meine Ausdauer fürs Radfahren steigern. Und da habe ich echt Verbesserungen bemerkt.

Junges Paar nach ihrem gemeinsamen Workout auf der Matte

Hättet ihr aufgegeben, wenn ihr das nicht gemeinsam durchgezogen hättet?
J: Also da waren schon ein paar echt anstrengende, harte Workouts – ich glaube, die hätte ich ohne ihn nicht gemacht. Wir haben uns in diesen 12 Wochen immer gegenseitig motiviert, den Plan weiterzumachen. Ich habe kein einziges Workout ausgelassen, denn ich wusste, ich möchte das durchziehen.

C: Ein paar Workouts waren wirklich hart. Aber als ich gesehen habe, wie motiviert Julia bei der Sache war und auch bei den härtesten Workouts nicht aufgegeben hat, musste ich einfach weitermachen.

Auf welche Leistung in diesen 12 Wochen seid ihr besonders stolz?
J: Ich bin stolz darauf, dass ich den gesamten Plan durchgezogen habe. Ich bin stolz, dass ich die Workouts trotz steigender Intensität geschafft und dass ich den Antrieb nicht verloren habe, meinen Körper weiter zu verändern. Die Workouts haben mich stärker und selbstbewusster gemacht, ich habe Lust auf mehr bekommen. Und das finde ich super.

C: Ich bin stolz darauf, dass ich auf meinen Körper gehört habe. In der letzten Woche musste ich ein Workout abbrechen, weil ich mich nicht gut fühlte. Es ist echt wichtig, auf seinen Körper zu hören und seine eigenen Grenzen zu kennen. An seine Grenzen zu gehen ist gut, aber man muss auch respektieren, wenn man sie erreicht hat.

Selfie von einem verliebten Paar beim Skifahren

Hat euch diese Erfahrung darin bestärkt, andere Trainingsformen auszuprobieren?
J: Nicht unbedingt andere Trainingsformen, aber intensives Training. Ich weiß jetzt, dass man echt alles geben muss, um die besten Resultate zu erzielen.

C: Ja, schon ein bisschen. Aber ich denke, dass diese Workouts und diese Art von Training in jeder Hinsicht eine tolle Ergänzung sind. Wie beim Mountainbiken und Rennradfahren zum Beispiel.

Habt ihr Veränderungen bei eurem Aussehen bemerkt? Haben euch andere darauf angesprochen?
J: Ich denke, dass sich meine Haltung sehr geändert hat, und ich traue mich jetzt auch, engere Outfits zu tragen. Ein paar nette Komplimente zu meinem veränderten Auftreten habe ich auch bekommen. Da freut man sich jedes Mal wieder!

C: Ich habe auch davor schon viel trainiert, deshalb habe ich keine allzu große physische Veränderung bemerkt. Aber ich fühle mich mental viel stärker und meine Ausdauer hat sich extrem verbessert.

Wir haben andere reagiert, als ihr ihnen von diesem Training erzählt habt?
J: „Was – du trainierst so oft?“ oder „Hast du nicht ständig Muskelkater?“ oder „Woher nimmst du die Zeit für alle diese Workouts?“.

Was hat euch in emotionalen oder stressigen Zeiten zum Weitermachen bewegt?
J: Die Motivation, zum ersten Mal etwas zu Ende zu bringen!

C: Aufgeben war nie eine Option.

Junges Paar lächelt in die Kamera

Habt ihr einen guten Rat für jemanden, der diesen Plan gerade beginnen möchte?
J: Halte dich vom ersten Workout an an den Plan. Finde jemanden, der zumindest so motiviert ist wie du, und trainiert gemeinsam. Das hat mir echt geholfen.

C: Du wirst schwitzen, du wirst einen Muskelkater haben und du wirst aufgeben wollen – aber wenn du trotzdem weiter machst, wirst du viel über dich selbst lernen. Das ist die Mühe echt wert. Im Nachhinein empfinde ich diese 12 Wochen gar nicht unbedingt als große Verpflichtung. Ich denke aber schon, dass man Durchhaltevermögen braucht. Du musst die Veränderung wirklich wollen. Du kannst auch nicht wissen, was am Ende dabei herauskommt, bist du nicht dort angelangt bist.

Du musst es wollen und dann musst du es tun. So einfach ist das. Die meisten Menschen hören beim Tun irgendwo auf, weil sie „nicht genug Zeit haben“. Ich denke mir immer, der Tag hat 24 Stunden… wie viele davon kannst du dafür verwenden, dich rundum gut zu fühlen?

Im vergangenen Sommer trainierte die gesamte Firma gemeinsam – und das war ideal. Gemeinsam sind wir stärker. Chris und Julia sehen das genauso und sie trainieren weiterhin gemeinsam, machen gemeinsam Radtouren und halten sich gemeinsam fit. Wir sind super stolz auf die beiden.

Möchtest du deine persönliche Erfolgsgeschichte mit Runtastic Results mit uns teilen? Schreib uns einen Kommentar – wir sind gespannt! Vielleicht ist ja deine Story schon bald auf unserem Blog zu lesen!

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Runtastic Team Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von Runtastic Team anzeigen »

Schreibe einen Kommentar