Mit Runtastic und MyFitnesspal habe ich es geschafft!

Meine Geschichte beginnt im Jahr 2005, wo ich am Höhepunkt meiner körperlichen Fitness in einen schrecklichen Autounfall verwickelt wurde, bei dem ich mir Verletzungen an Rücken, Nacken, Knie und Hüfte zuzog. Dass ich nicht mehr aktiv sein konnte, führte bei mir zu schweren Depressionen. Ich konnte mit dem Schmerz und der Inaktivität nicht umgehen. Ich hasste die Person, zu der ich geworden war. Nach einem Jahr Physiotherapie und unzähligen Arztbesuchen während der nächsten zehn Jahre, hörte ich schließlich auf, den Schmerzen mit Medikamenten entgegenzuwirken. Ich beschloss, mich wieder mehr zu bewegen, um das Gewicht zu verlieren, das ich in meiner inaktiven Zeit zugelegt hatte. In den ersten vier Jahren nach dem Unfall erlangte ich schließlich die Kraft zurück, kurze Distanzen mit minimalen Rückenschmerzen zu gehen.

2013 schloss ich eine zweite College-Ausbildung ab und bekam einen Job in der IT-Branche, bei dem ich 50-60 Stunden pro Woche arbeitet. Ich hatte keine Zeit mehr für mich selbst und nahm in diesem Jahr wieder 36 kg zu. Schließlich erreichte ich mein Höchstgewicht von 125 kg – und das bei einer Körpergröße von knapp über 150 cm. Das war Wahnsinn! Nachdem die Firma einen großen Kunden verloren hatte, wurde ich entlassen und gleichzeitig erlöst. Ich hatte meinen Job gehasst, und auch die meisten Leute, mit denen ich zusammengearbeitet hatte. Und so beschloss ich: genug ist genug.

Runtastic Success Story

Ich suchte nach Apps, die mir dabei helfen würden, wieder in Form zu kommen, und kam durch einen Freund, der gerade mit dem Laufen angefangen hatte, um abzunehmen, zu Runtastic und MyFitnessPal. Los ging es dann im November 2013, als ich anfangs mit meinem Hund etwa 1,5 km spazierte und im nächsten Monat dann schon bis zu 8 km schaffte. Wir arbeiteten dann an unserer Geschwindigkeit, außerdem stellte ich meine Ernährung um und notierte jeden Kaffee, jedes Stück Essen, alles. Schnell haben sich meine Essgewohnheiten verändert: Ich aß weniger Brot und dafür häufiger Salat-Wraps. Im Frühling 2014 startete ich einen 5K-Trainingsplan mit meinem Hund. Sie liebt es, zu laufen. Manche Wochen mussten wir wiederholen, aber ich habe ihn abgeschlossen und bin im August meine ersten fünf Kilometer gelaufen – auch, um meinen Geburtstag zu feiern. Außerdem habe ich den Runtastic Fitness Channel auf YouTube mit Runtastic Fitness Coach Lunden entdeckt. Sie ist total witzig und dadurch bleibt das ganze Workout spannend. Ich habe die Videos in meine Workout-Routine integriert und konnte dadurch Muskeln und Durchhaltevermögen aufbauen.

Es gibt immer wieder etwas Neues zum Ausprobieren, auch wenn ich meistens zu meinen Favoriten zurückkehre. Die Info-Videos mag ich besonders gern und an manchen Tagen kann ich gar nicht damit aufhören. Im letzten Jahr habe ich insgesamt knapp 37 kg verloren. Bis zu meinem Ziel habe ich noch weitere 23 kg vor mir. Eine Meile laufe ich in 13 Minuten – das zeichne ich immer mit Runtastic auf. Mittlerweile bin ich auch hier in Baltimore einem Fitnessstudio nur für Frauen beigetreten und habe kurz darauf begonnen, dort Teilzeit zu arbeiten. Ich nehme an den Kursen teil und trainiere dort, aber trotzdem laufe ich immer noch draußen mit meiner Runtastic App und halte meine Ernährung mit MyFitnessPal fest. Ich weiß dann genau, wann ich zu viel gegessen habe, und kann es so mit Extra-Sport ausgleichen.

Runtastic und MyFitnessPal haben die nötige Basis geschaffen, um meinen Lebensstil zu ändern. Es gibt Tage, an denen ich schummle, aber ich überfresse mich nicht mehr. Ich habe gelernt, die Portionen zu kontrollieren und auf alle Etiketten mit den Ernährungsinfos zu lesen. Die Newsletter von Runtastic und MyFitnessPal sind extrem informativ und deshalb habe ich fast alle in einem Ordner in meinem Mail-Postfach gespeichert. Die 28 Day Squat Challenge, die Runtastic für seine Nutzer aufbereitet hat, ist unglaublich. Das Programm absolviere ich derzeit gemeinsam mit einem Freund. Ich möchte Runtastic und MyFitnessPal einfach nur für alles danken. Ohne die zuverlässigen Infos und Videos, die mich so motiviert haben und nach wie vor motivieren, wäre ich nicht so erfolgreich gewesen.

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

TAGS

adidas Runtastic Team

Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »