Schlafphasen-Rechner: Um welche Zeit soll ich zu Bett gehen?

Ein Mann liegt im Bett und schläft

„Um fit und ausgeruht zu sein, solltest du acht Stunden pro Nacht schlafen” – kennst du diese Aussage? Es ist zwar wichtig, ausreichend Schlaf zu bekommen; deswegen aber zu glauben, ausgeruhter zu sein, ist ein Fehlschluss. Die ideale Zeit, um abends schlafen zu gehen, richtet sich vor allem danach, wann du am nächsten Morgen aufstehen musst. Mit dem Schlafphasen-Rechner lernst du deinen Rhythmus kennen und wachst erholter auf.

Eine Frau liegt im Bett und schläft

Jetzt ist Zeit, um schlafen zu gehen

Berechne mit dem Schlafphasen-Rechner, wann du ins Bett gehen solltest, um erholt aufzuwachen:

Kalkuliere zur berechneten Zeit auch mit ein, dass man durchschnittlich 14 Minuten braucht, bis man eingeschlafen ist.

Vielleicht hast du bemerkt, dass die einzelnen Einschlafzeiten 90 Minuten auseinander liegen. Warum ist das so?

Jeder Schlafzyklus dauert 90 Minuten

Eine erholsame Nacht beinhaltet fünf bis sechs abgeschlossene Schlafzyklen. Während jedes Zyklus durchläuft unser Körper die folgenden fünf Schlafphasen:

1. Einschlafphase
2. Leichtschlafphase
3. & 4. Tiefschlafphase
5. Traum- bzw. REM-Schlafphase (REM steht für „Rapid Eye Movement” und ist durch Augenbewegungen und lebhafte Träume gekennzeichnet).

Wachst du während einer dieser Schlafphasen auf, wirst du dich abgeschlagen fühlen.

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Tina Ornezeder Tina ist leidenschaftliche Redakteurin, liebt Avocados, Yoga und ist vor allem eines: wahnsinnig neugierig! Neue Trends aufzuspüren und darüber zu berichten, das ist ihre Passion. Alle Artikel von Tina Ornezeder anzeigen »

Schreibe einen Kommentar