Schlank im Schlaf mit diesen 6 Gute-Nacht-Drinks

Wusstest du, dass sich wenig Schlaf negativ auf dein Gewicht auswirken kann? So zeigten Studien im Gegenzug, dass Menschen, die ausreichend schlafen (empfohlen werden zwischen sieben und neun Stunden) schlanker sind. Auch regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung spielen für die Schlafqualität eine entscheidende Rolle. Die richtige Getränkeauswahl ist ein wichtiger Teil davon. Diese sechs „Gute-Nacht-Drinks” lassen dich gut (ein-)schlafen und halten deinen Stoffwechsel auch über Nacht im Gange.

1. Milch

Egal ob warm oder kalt: Milch ist der perfekte Schlummertrunk! Das Lebensmittel ist reich an Tryptophan und Calcium. Beides soll sich positiv auf die Schlafqualität auswirken. Außerdem liefert Milch viel Protein, genauer gesagt Casein. Das Milchprotein wird vom Körper langsam aufgenommen (im Gegensatz zu Molkenprotein). So beugst du Muskelabbau in der Nacht vor. Und je mehr Muskelmasse du hast, desto mehr Kalorien verbrennt dein Körper im Ruhezustand.

Frische Milch im Glas.

2. Ingwertee mit Zitrone

Ingwer und Zitrone regen deinen Stoffwechsel an. Warum also nicht einfach kombinieren? Ein frischer Ingwertee mit Zitrone vor dem Schlafengehen wirkt nicht nur für den Stoffwechsel, sondern auch für dein Immunsystem wahre Wunder! Gieß für eine Kanne Tee einfach ein paar Scheiben Ingwer mit einem Liter heißen Wasser auf und press den Saft einer Zitrone hinein. Lass den Tee ca. 15 Minuten ziehen. Du kannst dein Schlafgetränk auch mit etwas Honig süßen.

Zwei Tassen Tee auf einem Holztisch.

Neben Ingwer gibt es übrigens noch viele weitere Gewürze, die deinen Stoffwechsel nicht nur abends in Schwung bringen:

Abnehmen mit Gewürzen

3. Traubensaft

Ja, du hast richtig gelesen: Traubensaft ist tatsächlich ein geeigneter „Gute-Nacht-Drink”, wenn du das ein oder andere Kilo verlieren möchtest. Natürlich kommt es auf die Menge an, denn Fruchtsaft enthält auch viel Zucker. Ein kleines Glas reiner Traubensaft (ca. 150 ml) vor dem Zubettgehen soll jedoch die Fettverbrennung anregen. Eine Studie des International Journal of Obesity fand heraus, dass Resveratrol, ein Antioxidans in Trauben, wohl dafür verantwortlich ist. Es soll weißes Fett in stoffwechselaktives braunes Fett umwandeln.

4. Kamillentee

Du hast mit Schlafstörungen zu kämpfen? Dagegen solltest du etwas tun. Und das bitte auf natürlichem Wege, anstatt mit Medikamenten. Dein Körper wird bei zu wenig Schlaf nicht nur anfälliger für Krankheiten. Auch die Gefahr von Übergewicht steigt an. Da kommt Kamillentee ins Spiel: Er wirkt schlaffördernd. Der Kräutertee steigert den Glycin-Spiegel im Blut. Dieser Neurotransmitter wirkt muskelentspannend und sorgt so für einen tiefen, erholsamen Schlaf.

Pretty young woman sipping a glass of fresh milk

5. Kefir

Kefir wird aus fermentierter Milch hergestellt und ist kohlensäurehaltig. Durch den hohen Anteil an Probiotika (= Zubereitung, die Mikroorganismen enthält) wirkt sich das dickflüssige Getränk positiv auf deine Darmgesundheit aus und fördert zudem die Verdauung. Außerdem ist Kefir proteinreich. Ein Glas des Milchgetränks als Late-Night-Snack hält dich satt und versorgt deine Muskulatur über Nacht mit Protein. Einer guten Performance am nächsten Tag steht da nichts mehr im Wege.

6. Sojamilch

Ein Proteinshake mit Sojamilch ist abends eine gute Idee! Sojamilch ist (genau wie Kuhmilch) vollgepackt mit der Aminosäure Tryptophan. Tryptophan soll den Cortisol-Spiegel (also Stresshormon-Spiegel) im Blut senken. Ein hoher Cortisol-Spiegel soll mit einer vermehrten abdominalen Fetteinlagerung in Verbindung stehen. Außerdem ist das Getränk reich an pflanzlichem Protein und daher für Veganer eine geeignete Alternative.

Fazit: Wenn du ein paar Kilo verlieren möchtest, kommst du um regelmäßiges Training und eine ausgewogene Ernährung nicht herum. Teil deiner Ernährung sollten also diese Getränke abends sein, wenn du deinen Abnehmerfolg vorantreiben willst.

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Julia Denner Runtastic-Diätologin Julia ist gern in der Küche kreativ. Sie ist überzeugt, dass eine abwechslungsreiche Ernährung und regelmäßiges Training der Schlüssel zum Erfolg sind. Alle Artikel von Julia Denner anzeigen »

Schreibe einen Kommentar