Sex. Testosteron. Laufen. So sieht’s aus.

Fit athlete preparing for deadlifts in the gym.

Testosteron gilt als DAS Männerhormon. Es steht für männliche Stärke, Potenz und in Fitnesskreisen vor allem für Muskelwachstum. Warum das so ist, verdeutlicht eine Studie der Forschungsgruppe rund um Shalender Bhasin, M.D., veröffentlicht im The New England Journal of Medicine:

Es wurden 43 männliche Hobbysportler, mit Erfahrung im Gewichtheben, untersucht. Sie absolvierten ein standardisiertes Krafttrainingsprogramm. Einer Gruppe wurde einmal wöchentlich eine bestimmte Menge an Testosteron verabreicht. Nach nur zehn Wochen Training konnte ein Zuwachs der fettfreien Körpermasse von etwa 6 kg festgestellt werden. Beim Bankdrücken stiegen die maximal erreichten Gewichte um 22 % und bei der Beinpresse um 38 %, im Vergleich zum Ausgangswert vor dem Test. In der Placebogruppe stieg die fettfreie Körpermasse um 1,9 kg. Das maximal erreichte Gewicht beim Bankdrücken stieg um 11 % und bei der Beinpresse um 21 %. In einer weiteren Testgruppe wurde ebenso Testosteron verabreicht, jedoch kein Trainingsprogramm absolviert. Trotzdem erhöhte sich die fettfreie Körpermasse um 3,2 kg. Die erreichten Maximalwerte waren fast gleich mit jener Gruppe, die das Trainingsprogramm absolvierten und kein Testosteron einnahmen.

Fit athlete preparing for deadlifts in the gym.

Testosterondoping bringt demnach massive Muskelzuwächse mit sich. Im Ausdauersport wird es, aufgrund seiner regenerationsbeschleunigenden Wirkung, ebenfalls als Dopingsubstanz genutzt. Doch gibt es dabei einen sehr großen Haken…

Die Nebenwirkungen für die Gesundheit sind fatal:

  • Unfruchtbarkeit
  • Rückbildung des Hodens
  • Haarausfall
  • Akne
  • erhöhtes Herzinfarktrisiko
  • Gefäßverkalkungen
  • psychische Veränderungen

Das sind nur einige Nebenwirkungen, die bei einem Missbrauch von Testosteron auftreten können.

Aber es gibt auch natürliche Möglichkeiten, um den Testosteronspiegel zu erhöhen:

Regelmäßiges Laufen steigert den Testosteronspiegel
Wer glaubt, dass man nur mit sportlichen Höchstleistungen sein Testosteron in die Höhe treiben kann, der irrt. Ganz im Gegenteil: Moderates Ausdauertraining eignet sich optimal, um die Produktion von Testosteron anzukurbeln. Auch nach kurzen, intensiven Intervalleinheiten konnte eine deutliche Steigerung der Testosteronwerte festgestellt werden.

Junger Mann beim Laufen in der Stadt.Fühl dich gut und sieh gut aus! Hol dir mehr Style für deine Workouts!

Bei Läufern, die für einen Ultramarathon trainieren und extrem lange Ausdauerläufe absolvieren, kann sich aber schnell ein gegenteiliger Effekt einstellen. Bei extremen Ausdauerbelastungen über einen längeren Zeitraum konnte eine Senkung der Testosteronproduktion festgestellt werden. Darum sollten Ausdauerathleten mit extrem hohen Trainingsumfängen, regelmäßig ihren Testosteronspiegel kontrollieren lassen.

Mit Krafttraining zu mehr Testosteron
Nach kurzen und intensiven Krafteinheiten kommt es ebenfalls zu einer deutlich erhöhten Testosteronausschüttung. Vor allem ein Ganzkörpertraining, bei dem alle großen Muskelgruppen trainiert werden, ist optimal.

Junger Mann macht Liegestuetze am Asphalt.

Achte auf ausreichend Schlaf und vermeide Stress
Stress ist ein absoluter Testosteronkiller. Das beste Mittel gegen Stress ist ausreichender und guter Schlaf. Dein Körper kann sich dann optimal regenerieren und dein Stresslevel sinkt.

Vitamin-D-Mangel vermeiden
Neuere Studien haben gezeigt, dass es parallele jahreszeitliche Schwankungen von Vitamin D und dem Testosteronspiegel gibt. Es wurde festgestellt, dass eine zusätzliche Gabe von Vitamin D die Testosteronproduktion in den Hodenzellen ankurbeln kann.

Junge Mann ist sichtlich angestrengt beim Training.

Fazit: Du kannst auf natürliche Art und Weise deinen Testosteronspiegel erhöhen. Vor allem regelmäßiges Training ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um von der positiven Wirkung von Testosteron zu profitieren. Aber nicht nur im sportlichen Bereich wird deine Leistung verbessert. Deine Libido profitiert ebenfalls. Eine Studie der amerikanischen Harvard School of Public Health mit 30.000 Testpersonen bestätigt dies: Männer, die regelmäßig Sport treiben, haben ein 30 % geringeres Impotenzrisiko als Nichtsportler.

Hol dir jetzt unsere Bodyweight-Training-App Runtastic Results und steigere dein Testosteron auf natürliche Weise.

Runtastic Results Icon IOSApple Store

Runtastic Results Icon AndroidGoogle Play

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

TAGS

Herwig Natmessnig Als ehemaliger Profiathlet im Wildwasserslalom brennt Herwig für Fitness. Ob beim Wettkampf oder in der Freizeit: Herausforderungen kann der Sportwissenschaftler selten widerstehen. Alle Artikel von Herwig Natmessnig anzeigen »

Schreibe einen Kommentar