Die Wissenschaft hinter Streak Running: Warum tägliches Laufen sinnvoll ist

Hast du jemals versucht, ein bestimmtes Zielgewicht zu erreichen oder hast für ein Event trainiert, das noch einige Monate entfernt ist? Ein Ziel vor Augen zu haben kann dir einen tollen Motivationsschub verpassen, aber wenn das Ziel noch in weiter Ferne liegt, kann es schwer sein, deinen Trainingsplan durchzuziehen.

Streak Running wird immer beliebter, da es eine sehr simple und wirkungsvolle Art und Weise ist, deine Motivation zu steigern und mehr zu laufen! Das sagt die Wissenschaft zum Streak Running:

Beim Streak Running…

… geht es darum, jeden Tag zu laufen, also eine Trainingsserie zu starten. Ein Streak Run muss offiziell mindestens eine Strecke von 1,61 km (1 Meile) abdecken. Der Streak ist die Anzahl der aufeinanderfolgenden Tage, an denen du diese Mindestdistanz zurückgelegt hast. Du kannst immer und überall laufen – auch auf dem Laufband.

Wenn du dir die richtigen täglichen Gewohnheiten aneignest, kannst du deiner Gesundheit Gutes tun – und Bewegung ist ein essenzieller Teil eines gesundheitsbewussten Alltags. Körperliche Betätigung kann ganz allgemein deinen Schlaf verbessern, dein Stresslevel und Gewicht reduzieren und dein Risiko, an Diabetes und Krebs zu erkranken, senken. (1) Aber hast du gewusst, dass diese Vorteile noch einmal deutlich aufgewertet werden, wenn du wirklich konsequent Sport machst und z.B. jeden Tag joggen gehst? 

Streak Running ist super, um dir einen Ansporn zu geben, dein Training wirklich regelmäßig durchzuziehen. 

Der Tugendkreis

Viele Läufer finden es einfacher, ihr tägliches Laufpensum zu erfüllen, als einige Tage nichts zu machen und sich dann wieder von Neuem motivieren zu müssen. Das ist der Fall, weil Bewegung und die Fähigkeit, unser Verhalten zu kontrollieren – wie etwa einen Trainingsplan durchzuziehen – einen „Tugendkreis“ (das Gegenteil eines Teufelskreises) ergibt.

Mit jedem Tag, an dem du deinen Streak läufst, lernt dein Gehirn der Versuchung besser zu widerstehen, mal einen Tag auszulassen. 

Konsequente, regelmäßige Workouts verbessern deine Gehirngesundheit: Sie verbessern dein Gedächtnis, deine Konzentrationsfähigkeit, deinen Willen und deine Fähigkeit, Neues zu lernen. (2, 3) Tolle Neuigkeiten für Streak Runner also!

Übertragbare Fähigkeiten

Wenn heute wiedermal überhaupt nicht dein Tag war, du aber zumindest deinen täglichen Streak Run gemeistert hast, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus und du hast wieder neue Motivation für die Herausforderungen des Alltags getankt. 

Es gilt als erwiesen, dass zwischen regelmäßiger Bewegung und der Fähigkeit, bei einer gesunden Ernährungsweise zu bleiben, ein Zusammenhang besteht. (4) Dieses Phänomen ist als Lerntransfer bekannt. Die Theorie besagt, dass du mit der täglichen Entscheidung, laufen zu gehen deine Fähigkeit verbesserst, generell auch andere gesunde Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel das Richtige zu essen! Nochmal Daumen hoch für tägliches Joggen!

A group of people running in the city

Auf zu neuen Gewohnheiten

Die meisten Menschen können sich innerhalb von zehn Wochen eine neue Gewohnheit aneignen. Stell dir vor, wie stark sie erst in dir verankert ist, wenn du sie jahrelang durchhältst! Die Geschichten von Läufern, die sogar an ihrem Hochzeitstag oder unter äußerst tragischen Umständen ihre Streaks durchgezogen haben, sind äußerst inspirierend, aber ihr Geheimnis wenig überraschend: Routine ist eben Routine.

Unser Gehirn funktioniert gern effizient: Deshalb legen wir z.B. wenn wir uns ins Auto setzen völlig automatisch den Sicherheitsgurt an. So ersparen wir uns die Mühe, eine bewusste Entscheidung treffen zu müssen, und müssen unser Gehirn nicht anstrengen. Mit der Zeit kann auch tägliches Laufen zu einem Automatismus werden, der wenig Überwindung kostet. (5)

Stärke deine Gewohnheit, jeden Tag zu joggen, indem du deinen täglichen Lauf immer um eine bestimmte Tageszeit oder nach einer bestimmten anderen Tätigkeit einplanst. Z.B. jeden Tag um 6 Uhr morgens nach dem Aufstehen oder während deiner Mittagspause. 

Du brauchst zusätzliche Inspiration?

Dann wirf bloß mal einen Blick auf Ron Hills Geschichte. Er hat nicht nur Lycra-Laufshorts seinen Namen geschenkt, sondern hält auch den Rekord für den längsten Run Streak aller Zeiten. Er umfasst mehr als 52 Jahre – 19.032 Tage um genau zu sein! Darunter war auch ein Lauf auf Krücken nach einem Autounfall.

Psychische Gesundheit 

Regelmäßige Bewegung wirkt sich nachweislich positiv auf Stress, Angst- und Beklemmungszustände und Depression aus. (6, 7, 8) Körperliche Betätigung ist zweifellos gut für deine psychische Gesundheit

Tatsächlich ist es sogar so, dass erfahrenere Sportler Laufen positiver wahrnehmen. Einer Studie zufolge, waren Teilnehmer, die regelmäßig Sport machten, nach einem Lauf signifikant besser gelaunt und energiegeladener als solche, die nicht regelmäßig Bewegung machten. (9)

Tägliches Laufen erinnert dich alle 24 Stunden daran, dass du etwas z.B. gegen Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Depression unternehmen kannst. Es wird dir einen tollen Motivationsschub verpassen, dich selbst dabei zu erleben, wie du dich von Müdigkeit und Schlechtwetter nicht aufhalten lässt.

Run Streaks können negative Denkmuster durch eine „Das schaffe ich”-Mentalität ersetzen. 

Darüber hinaus wirst du Fortschritte bemerken: Mit der Dauer deines Run Streaks wirst du immer fitter. Außerdem werden sich Workouts, nach denen du dich bisher ausgepowert gefühlt hast, schon bald kraftspendend und gut anfühlen.A woman is running on a bridge with her dog

7 Tipps für einen langen Streak

  1.     Fang klein an. Setz dir ein erreichbares Ziel für deinen ersten Streak und starte dann durch. 
  2.       Experimentiere mit deinem Streak-Ziel. Verlängere deinen Streak z.B. immer um einen Tag oder gönn dir nach jedem Streak eine Belohnung.
  3.       Sei kreativ. Stell dir dein eigenes Streak-Workout zusammen! Achte einfach darauf, dein Mindest-Workout kurz und simpel zu halten.
  4.       Starte eine Challenge mit deinen Freunden. Das wird dich motivieren – außerdem geht’s beim Streak Running schließlich nicht um besonders gute Zeiten oder lange Distanzen – lauf einfach jeden Tag!
  5.       Wenn du mal eine Pause brauchst, aber deinen Streak nicht unterbrechen möchtest, kannst du z.B. heute morgens laufen gehen und morgen am Abend. 
  6.       Hör auf deinen Körper – gönn ihm eine Pause, wenn du dich etwa von einer Krankheit oder Verletzung erholst. Jeder Streak kommt irgendwann an sein Ende. Du kannst immer einen neuen starten! 
  7. Diese >> Tipps << helfen dir dabei, deinen Streak durchzuziehen!

Wenn dir konventionelle Trainingsziele nichts geben oder du einen neuartigen Motivationsschub brauchst, probier’s mit Streak Running. Dabei handelt es sich um eine sehr einfache Methode, an deiner Fitness zu arbeiten, abzunehmen und beim Hinarbeiten auf deinen neuen Streak-Rekord Spaß zu haben.

Beginne noch heute deinen Streak. Lade dir die adidas Running App herunter und tracke deinen Fortschritt! 

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Abe Ankers

Abe, Sportwissenschaftler und Sportphysiologe, liebt Laufen und Radfahren. Außerdem teilt er sein Wissen gerne mit anderen und hilft ihnen so dabei, ihre Ziele zu erreichen. Alle Artikel von Abe Ankers anzeigen »