14 wirkungsvolle Tipps gegen Heißhunger

Frau versucht sich zwischen Burger und Salat zu entscheiden

Das Verlangen nach etwas Süßem kennen wir alle. Sofort, auf der Stelle will es gestillt werden. Fiese Heißhungerattacken tauchen meist dann auf, wenn wir sie am wenigsten brauchen können – oder genau dann, wenn keine Schoki in greifbarer Nähe ist. Heute habe ich für dich einen Notfallplan, damit du in Zukunft gewappnet bist. Also, los geht’s: Tipps gegen Heißhunger.

Young man eating spaghetti bolognese.

1. Spann deinen Körper an, wenn der Appetit kommt

Ball deine linke Faust zusammen und spann deinen Bizeps an. Das hält dein Gehirn davon ab, irrationale Entscheidungen zu treffen und hilft dir, dich von Süßigkeiten fernzuhalten.

2. Lass Sonne in dein Herz

Heißhunger entsteht häufig durch Serotoninmangel. Wir bekommen schlechte Laune und greifen zu Süßigkeiten. Sonnenstrahlen hellen deine Stimmung auf und verringern so die Gefahr für Essattacken.

3. Verhindere Heißhungeranfälle durch Frühstücken

Dadurch werden Hormone ausgeschüttet, die den Appetit für den restlichen Tag regeln.

Two people eating breakfast

4. Überbrücke Heißhunger mit Tee

Heißer, ungesüßter Tee sorgt für ein angenehmes Gefühl im Magen und verdrängt Heißhungergefühle im Nu.

5. Hungere vor Festtagen oder dem Urlaub nicht

Sonst sind Heißhunger und unkontrollierte Essanfälle vorprogrammiert.

6. Meditiere

Es hilft dir, mit Stress umzugehen, der oft die Ursache für Heißhungeranfälle ist.

A woman sitting next to an open window with her eyes closed

7. Kühl heiße Gelüste ab

Ein kaltes Gefühl im Mund hilft gut gegen Heißhungerattacken. Überkommen dich die Gelüste, lutsche Eiswürfel.

8. Still deinen Gusto mit Vitaminen

Iss statt Schoki und Co. besser eine Handvoll Trockenobst. So bekommt dein Körper neben dem süßen Geschmack auch wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.  

9. Lass keine Mahlzeiten ausfallen

Versuch deine Mahlzeiten regelmäßig einzunehmen, auch wenn es manchmal stressig ist. Dadurch vermeidest du hinterhältige Heißhungerattacken.

10. Trink den Heißhunger weg

Kaffee oder grüner Tee dämpft den Appetit und regt außerdem den Stoffwechsel an.

Eine Tasse Kaffee und Kaffeebohnen auf einem Tisch

11. Putz dir deine Zähne

Kommen Heißhungergelüste auf, putz dir die Zähne. Dein Gehirn bekommt das Signal, dass die Mahlzeit vorbei ist. Falls du doch in Versuchung kommst, einen Bissen zu nehmen, wird er dir mit frischem, kaltem Minzgeschmack im Mund nicht schmecken.

12. Nimm bestimmte Aminosäuren zu dir

Hinter der unbezwingbaren Lust auf Süßes steckt oftmals ein Mangel an bestimmten Aminosäuren wie z.B. Tryptophan. Bau Käse, Truthahn, Süßkartoffeln oder Spinat in deine Mahlzeiten ein. Sie liefern dir diese Aminosäure und verringern dadurch den ständigen Heißhunger.

13. Vertage die Lust auf Süßes

Stell dir einen Alarm für zehn Minuten, wenn der Heißhunger mal groß wird. Lenk dich ab: Singe, tanze, dusche… Wenn der Alarm läutet, wird die Lust auf Süßes vergangen sein. Richtig?

14. Überliste Heißhungergefühle

Drück sanft im Sekundenrhythmus mit dem Zeigefinger auf den Punkt zwischen Nase und Oberlippe, zirka eine Minute lang. Der Druck wird ans Gehirn weitergeleitet und stoppt den Appetit.

Welche Anti-Heißhunger-Strategien funktionieren bei dir?

Bis bald,
Vera

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

Vera Schwaiger Vera studierte Diätologie und Psychotherapie. Sie lebt nach Einsteins Spruch: „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.“ Alle Artikel von Vera Schwaiger anzeigen »

Schreibe einen Kommentar