Treffe die “runtastic fanatische” Sabrina

Sabrina nach Absolvierung des "5K Mud Run"

Name: Sabrina

Alter: 23

Wohnort: San Francisco, CA

Lieblingssportart: Volleyball

Lieblingssportart im TV: College Football

Stolzester athletischer Moment: Die Absolvierung meines ersten Halbmarathons!

Peinlichster athletischer Moment: Ich spiele in einer High School Basketballmannschaft,  mit der Hose falsch rum angezogen auf das Feld rausgelaufen und bemerkte dies nicht, bis ich vorgestellt wurde und das Spiel begonnen hat.

Als ich letzten Sommer von der Ostküste nach San Francisco zog, schwor ich mir, das wird MEINE Stadt. Ich wollte jeden Winkel, jede Spalte, jede Ecke und jeden Block erkunden. Ich wollte eine „Einheimische“ sein.

Ich war schon immer sportlich aktiv – angefangen von Volleyball über Tischtennis bis zu Spielen in einer organisierten Kickball Liga. Mir wurde auch schnell klar, dass Fitness ein wichtiger Teil der Kultur meiner neuen Stadt ist. Auf der „Embarcadero“ wimmelt es nur so von Läufern, und einmal über die Golden Gate Bridge zu biken steht ganz oben of der to-do Liste von Tausenden Touristen (was für mich natürlich auch galt!). Seit dem Zeitpunkt meines Umzuges habe ich meine erste Yogastunde hinter mir, wanderte auf den Pfaden des nahegelegenen Redwood Forests und probierte sogar Klettern aus.

Als mich eine Freundin fragte, ob wir gemeinsam für den Halbmarathon trainieren würden, war ich ein wenig skeptisch. Ich ging schließlich nicht regelmäßig laufen. Aber ich dachte mir, es wäre ein super Weg die Stadt zu erkunden und das auch noch genau so wie eine Einheimischen auch machen. Deshalb meldete ich mich an und arbeitete mich durch einen strengen Trainingsplan.

Während manchen Läufen fühlte ich mich, als wäre ich am Gipfel der Welt. Wenn man den Duft von Eukalyptus im Golden Gate Park einatmet, am Pazifischen Ozean entlang läuft oder neue Nachbarschaften erkundet, fallen lange Läufe noch leichter. An anderen Tagen wiederum, konnte ich angesichts der zahlreichen Anstiege in meiner doch sehr hügeligen Stadt nicht mein Bestes geben.

Trotzdem, ich wurde eine Läuferin. Der Renntag verfestigte dies noch! Seit meinem ersten Halbmarathon im April bin ich „verrückt nach Laufen“! Ich habe meine Freundinnen überzeugt an einer Verlosung für den Frauen Halbmarathon im Oktober teilzunehmen. Als dies schließlich klappte, meldete ich mich noch für alle möglichen Veranstaltungen an, einschließlich des „Mud Factor 5K“, des San Francisco Halbmarathons, des „Giant Race 10K“ und des „Race for the Cure“.

Ich habe mein Training intensiviert und nutze jetzt runtastic um all meine Läufe aufzuzeichnen und festzuhalten. Wenn sich ein Training nicht in meinem runtastic Trainingstagebuch befindet, hat es nie stattgefunden! Ich liebe die Karte, die mir genau zeigt, wo ich war – wenn ich an einem Restaurant oder Shop vorbei lief, wo ich später noch hinschauen wollte, erinnerte mich die Karte an diesen Ort. Danke an runtastic für diese großartige App, welche mir half meine Stadt zu erkunden und eine richtige Läuferin zu werden.

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

adidas Runtastic Team Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »