Veras Viewpoint • 25.08.2014

3 effektive Entspannungsübungen für Anfänger

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

Nehmen wir mal an, jemand gibt dir den Rat, einfach mal zu entspannen und nichts zu tun. Könnte deine Reaktion darauf etwa so aussehen?

„Ich hab keine Zeit zum Relaxen”.
„Ich schaff es einfach nicht, an nichts zu denken”.
„Dafür braucht man doch jahrelange Übung”.

Ja? Dann habe ich auch einen Rat für dich: „Wenn du es eilig hast, gehe langsam”.

Gerade wenn du denkst, keine Zeit zu haben, hilft dir eine blitzschnelle Auszeit dein Stresslevel herunterzufahren und dich wieder voller Gelassenheit auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren.

Wenn ich dir sage „Tu einen Moment einfach nichts”, klingt das so einfach und ist doch unendlich schwer. Die Kunst des Nichtstuns, und vor allem sich dabei nicht ablenken zu lassen, ist keine leichte. Doch wer durchhält und übt, kann dadurch immens Stress reduzieren.
Viele glauben, sie müssten Yogaübungen machen oder erst meditieren lernen, um im hektischen Alltag gelassen zu bleiben. Musst du nicht, denn im Grunde kannst du mit etwas ganz Einfachem beginnen. Das Zauberwort lautet Atmen. Ruhiges und tiefes Atmen macht deinen Kopf klar und entspannt dich innerhalb von Sekunden.

Ich habe 3 x 3-Minuten-Übungen für dich, die du super in deinen Alltag einbauen kannst und schon bald davon profitieren wirst. Übrigens, stelle dir für jede Übung am besten einen Timer auf 3 Minuten. So hast du nicht das Gefühl,  währenddessen auf die Uhr sehen zu müssen.

Energie tanken

Tanke Energie
Wann: Morgens nach dem Aufstehen
3 Minuten

  • Stell dich aufrecht und mit beiden Beinen hüftbreit fest auf den Boden.
  • Stell dir vor, dass du wie der Baum tief mit dem Boden verbunden bist.
  • Atme nun tief ein und spüre, wie du den Sauerstoff in deine Lungen aufsaugst. Stell dir vor, du atmest pure Energie. Nimm wahr, wie dein Körper mit dieser Energie ausgefüllt wird.
  • Beim Ausatmen lässt du Spannung und negative Gedanken los.
  • Wenn du magst, nimm zur Unterstützung deine Arme und strecke dich beim Einatmen in Richtung Himmel und lasse sie beim Ausatmen wieder sinken.

25.8._seifenblasen

Finde deine Mitte
Wann: Während der Mittagspause oder zwischendurch
3 Minuten

  • Nimm einen tiefen Atemzug und zähle langsam bis sieben.
  • Halte den Atem nicht an, sondern lass ihn sanft wieder ausströmen, während du ebenfalls bis sieben zählst.
  • Nimm Gedanken, die auftauchen, wahr und lass sie wie Seifenblasen platzen.

Bekomme deinen Kopf frei
Wann: Abends vor dem Einschlafen
3 Minuten

  • Setz dich bequem auf den Boden oder auf einen Stuhl. Der Rücken ist gerade, die Schultern entspannt. Atme tief ein und schließe dabei die Augen, wenn du magst.
  • Richte deine Aufmerksamkeit auf deine Atmung. Wichtig ist, dass du den Rhythmus nicht veränderst. Achte einfach darauf, wie Luft in deine Lungen ein- und ausströmt.
  • Wenn Gedanken oder Bilder auftauchen, lass diese einfach wie Wolken vorüberziehen, ohne dass du ihnen Beachtung schenkst. Lenke deine Aufmerksamkeit zurück auf deinen Atem (besonders hier werden wir gerne wütend oder geben auf, weil wir denken, wir würden es nicht schaffen „an nichts zu denken” – bleib gelassen und versuche weiter zu machen).
  • Atme weiter und lass deine Gedanken wandern. Nimm sie wahr, aber beurteile sie nicht. Bleib ganz bei dir und deiner Atmung, bis dein Wecker klingelt.

Jeder Tag hat 1.440 Minuten. Diese bewussten neun Minuten sind nur ein Bruchteil davon, aber sie machen einen großen Unterschied aus. Nimm dir diese 3 x 3 Minuten Auszeit täglich für die nächsten 30 Tage. Du wirst sehen, wie sich dein Leben verändert.

3 effektive Entspannungsübungen – probier es einfach mal aus. Deine Erfahrungen kannst du gerne mit uns teilen. Ich freu mich darauf.

Bis bald,
Vera

***

Vera Schwaiger

Vera, Head of Content Marketing, studierte unter anderem Diätologie und lebt nach Einsteins Spruch: „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.“ Für sie heißt Leben Bewegung. Und zwar in die richtige Richtung. Egal, ob es ums Laufen, um Ernährung oder Achtsamkeit geht. Denn ein aktives Leben, eine ausgewogene Ernährung und genügend Schlaf verlängern unser Leben um bis zu 5 Jahre. Ein (längeres) Leben in Balance, das ist ihre Mission.
Alle Artikel von Vera Schwaiger anzeigen »