Wir liefen für alle, die selbst nicht laufen können #WFLWR

In München, Bratislava, Zadar, Dubai, Dublin und 30 weiteren Städten der Welt schnürten gestern über 101.000 Läufer ihre Laufschuhe – für all jene, die selbst nicht laufen können.

Die ganze Welt vereint in einem Lauf beim Wings for Life World Run. Das Ziel: Querschnittslähmung heilbar zu machen.

Runtastic Wings for Life

Für den guten Zweck gingen wir natürlich im Heimatland der Wings for Life Stiftung und Runtastic – Österreich – mit an den Start und spendeten unser Startgeld für die Rückenmarkforschung. Unsere Runtastics liefen zwischen 8 und 27 Kilometer, bevor sie vom Catcher Car eingeholt wurden.

Runtastic Wings for Life

Runtastic Wings for Life

Runtastic Wings for Life

Die Atmosphäre während des Laufs spiegelte das gemeinnützige Motto wider und so liefen wir jeden Kilometer mit Freude.

Ein gelungenes Event! Wir freuen uns auf nächstes Jahr – mit dir?!

Runtastic Wings for Life

Übrigens: Der Äthiopier Ketema lief dem Catcher Car 79,9 Kilometer davon, bis es ihn einholte. Sein Rekord vom letzten Jahr mit 78,57 Kilometer war somit gebrochen.

Hier findest du Infos zu Wings for Life und ihrer Mission, Querschnittslähmung heilbar zu machen:

***

BEWERTE DIESEN ARTIKEL

adidas Runtastic Team

Ein paar Kilo verlieren, aktiver und fitter werden oder die Schlafqualität verbessern? Das adidas Runtastic Team gibt dir nützliche Tipps und Inspirationen, um persönliche Ziele zu erreichen. Alle Artikel von adidas Runtastic Team anzeigen »