Office Opening: Runtastic eröffnet neues Büro in Linz

2.200 Quadratmeter Office spiegelt Unternehmenskultur wider und zieht neue Talente an

Linz/Pasching | Published on: 03.05.2017

Summary

Linz/Pasching, 03. Mai 2017 - Runtastic, Österreichs führendes Unternehmen im Health- und Fitnessbereich, feiert die Neueröffnung des Headquarters in Linz/Pasching in der PlusCity. Das Büro ist 2.200 m2 groß und beheimatet mittlerweile knapp 160 Mitarbeiter. Mit dem Umbau selbst wurde Anfang November 2015 begonnen, jetzt - nur etwas mehr als ein Jahr später - werden die Räumlichkeiten offiziell eröffnet. Auf die Mitarbeiter warten unter anderem eine Rutsche vom 5. in den 4. Stock sowie eine Terrasse, um zum Beispiel die Mittagspause an der frischen Luft zu verbringen. Moderne Küchen, viel Platz für Fahrräder und Duschen ergänzen das einmalige Arbeitsumfeld des Unternehmens. Bei Bedarf kann jeder seinen Arbeitsplatz an verschiedene Orte verlegen: Großraumbüro, Stehtisch, Working Cafe oder eine gemütliche Sitzecke bringen Abwechslung in den Alltag. „Man verbringt rund 50 % der Zeit, die man wach ist, im Büro. Und das ist einer von vielen Gründen, weshalb eine angenehme Arbeitsatmosphäre eine unglaublich wichtige Rolle spielt. Ein individuelles Arbeitsumfeld muss an das Unternehmen und dessen Kultur angepasst sein. So spiegeln sich auch die Start-up-Kultur sowie unsere agile Softwareentwicklung in der Gestaltung des neuen Offices wider”, betont Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Co-Gründer. Rund 2000 Stunden und mehr als 1000 E-Mails hat alleine das Runtastic Projektteam in den Umbau investiert, für den die Leistungen 30 unterschiedlicher Firmen koordiniert werden mussten.


Details

Eröffnung mit zahlreichen Ehrengästen
Am Mittwoch, 3. Mai wird das Büro nun der Öffentlichkeit vorgestellt und so lädt Runtastic zur Eröffnungsfeier. Zu den Gästen zählen Bundeskanzler Christian Kern, Außenminister Sebastian Kurz, adidas CMO Eric Liedtke, sowie PlusCity-Geschäftsführer Ernst Kirchmayr. Vorgestellt werden aktuelle Produktentwicklungen in den Runtastic-Apps sowie die neuesten Innovationen. Bei einem Rundgang durchs Office können die Gäste selbst aktiv werden, mitmachen und mitgestalten, das Unternehmen besser kennenlernen und Teil der Runtastic-Geschichte werden.

Jede Menge Raum für Ideen und Kreativität
„Ich bin stolz, dass wir nun in so einem coolen Büro arbeiten dürfen, aber natürlich auch auf unser internationales Team, unser Arbeitsumfeld und unsere Kultur. Natürlich sind wir immer auf der Suche nach neuen Talenten und dabei können wir nun auch mit einem unvergleichbaren Office punkten”, ergänzt Gschwandtner. Neben dem Headquarter in Linz/Pasching in der PlusCity wurde vor kurzem auch das Büro in Wien am Getreidemarkt um mehr als die doppelte Fläche auf insgesamt 300 m2 erweitert. Einen weiteren Standort hat das junge Unternehmen in Salzburg.

Vielfalt in allen Bereichen
Wie „Great Place to Work” bestätigt, zählt Runtastic zu den besten Arbeitgebern Österreichs. Mit mehr als 200 Mitarbeitern aus 33 verschiedenen Nationen zeichnet sich Runtastic durch eine besondere Vielfalt aus. Das innovative, dynamische Team und die außergewöhnliche Unternehmenskultur tragen wesentlich zum Erfolg bei. Diese Vielseitigkeit zeigt sich auch im umfangreichen Produkt-Portfolio. Die Gesundheits- und Fitness-Apps sind in bis zu 15 Sprachen weltweit verfügbar. „Für das internationale Team suchen wir mehr denn je nach Verstärkung. Vor allem im technischen Bereich - egal ob Android-, iOS- oder Backend-Entwicklung sowie Cloud Operations - freuen wir uns über jede Bewerbung und viele neue Runtastics in unserem Team”, unterstreicht Christian Kaar, Runtastic CTO und Co-Gründer.

Über Runtastic
Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2009 ist Runtastic kontinuierlich zu einem internationalen Mobile-Health- und Fitness-Unternehmen mit Firmensitz in Pasching, Österreich herangewachsen. Das Angebot umfasst eine Vielzahl an Gesundheits- und Fitnessapplikationen, unternehmenseigene Hardware-Produkte und Online-Services, die Gesundheits-, Fitness- und tägliche Bewegungsdaten aufzeichnen und verwalten, um die Menschen zu einem gesunden und fitten Lebensstil zu motivieren.  Im August 2015 wurde Runtastic von der adidas-Gruppe erworben.

Über 210 Millionen App-Downloads und mehr als 110 Millionen registrierte Nutzer auf Runtastic.com sprechen für sich. Die mobilen Apps von Runtastic lassen sich mühelos in Verbindung mit den hauseigenen Hardware-Produkten nutzen, die beim Laufen, Radfahren oder anderen Fitnessaktivitäten Werte wie Distanz, Geschwindigkeit, Pace, Dauer, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Strecken (via Maps) tracken. Die Ergebnisse können anschließend direkt in der App, mithilfe von GPS-fähigen Runtastic-Produkten oder auf Runtastic.com angesehen werden, wo Nutzern ein eigenes Online-Trainingstagebuch sowie detaillierte Statistiken für genaue Analysen und den Vergleich mit anderen zur Verfügung stehen. Egal ob Anfänger oder Profisportler – mit Runtastic macht das Training mehr Spaß. Für weitere Informationen besuchen Sie Runtastic.com, folgen Sie uns auf Google+, Facebook, Twitter, Instagram oder auf dem Runtastic Blog.


Quotes

Man verbringt rund 50 % der Zeit, die man wach ist, im Büro. Und das ist einer von vielen Gründen, weshalb eine angenehme Arbeitsatmosphäre eine unglaublich wichtige Rolle spielt. Ein individuelles Arbeitsumfeld muss an das Unternehmen und dessen Kultur angepasst sein. So spiegeln sich auch die Start-up-Kultur sowie unsere agile Softwareentwicklung in der Gestaltung des neuen Offices wider.
Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Co-Gründer
Für das internationale Team suchen wir mehr denn je nach Verstärkung. Vor allem im technischen Bereich - egal ob Android-, iOS- oder Backend-Entwicklung sowie Cloud Operations - freuen wir uns über jede Bewerbung und viele neue Runtastics in unserem Team.
Christian Kaar, Runtastic CTO und Co-Gründer
Ich bin stolz, dass wir nun in so einem coolen Büro arbeiten dürfen, aber natürlich auch auf unser internationales Team, unser Arbeitsumfeld und unsere Kultur. Natürlich sind wir immer auf der Suche nach neuen Talenten und dabei können wir nun auch mit einem unvergleichbaren Office punkten.
Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Co-Gründer

Media Contacts