adidas und Runtastic mobilisieren knapp eine Million Läufer, um sich für saubere Weltmeere zu engagieren

adidas spendete im Rahmen von Run for the Oceans 1 Million USD, um die Plastikverschmutzung der Meere zu bekämpfen. Die bei der Kampagne von Läufern aus aller Welt mit Runtastic getrackten Kilometer entsprechen über 300 Erdumrundungen.

Pasching | Published on: 12.07.2018

Summary

Am Sonntag, den 9. Juli, feierten adidas und Runtastic den Erfolg von Run for the Oceans 2018, einer vierwöchigen globalen Laufinitiative, in Zusammenarbeit mit Parley for the Oceans, gegen die Plastikverschmutzung der Weltmeere. Dabei wurde insgesamt 1 Million USD gespendet.


Details

Während der einmonatigen Initiative konnten Runtastic User, Athleten und adidas Runners beitreten, um ihre gelaufenen Kilometer mit der Runtastic App zu tracken und Freunde zu inspirieren, ebenfalls für den guten Zweck aktiv zu werden. Läufer aus aller Welt liefen insgesamt mehr als 12 Millionen Kilometer und nutzen so diese Chance, um auf ein globales Problem aufmerksam zu machen.

„Ich bin beeindruckt von dem großen Interesse an der Initiative und stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Es ist großartig zu sehen, dass sich so viele Menschen auf der ganzen Welt für unsere Meere einsetzen – und bereit sind, diese für zukünftige Generationen zu schützen“, so Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Co-Founder.

Andre Maestrini, General Manager von adidas Sports Business Units fügt hinzu: „Seit 2015 unterstützt adidas Parley mit Bildungs- und Kommunikationsprogrammen. Es ist sehr inspirierend, die globale Lauf-Community bei Run for the Oceans 2018 zu sehen – unsere größte Bewegung bisher. Zusammen mit Parley werden wir weiterhin mehr und mehr Menschen dazu ermutigen, ihre Leidenschaft – das Laufen – zu nutzen, um auf den Schutz unserer Meere aufmerksam zu machen.“

Das Geld, das bei Run for the Oceans gespendet wurde, kommt der Parley Ocean School Initiative zugute, welche die nächste Generation von Ocean Guardians ausbildet und junge Menschen auf das Problem aufmerksam macht. Das Programm bringt diesen die Unterwasserwelt näher und gibt ihnen Tools und Inspiration für den Schutz der Meere mit auf den Weg.

„Ich bin in Sydney aufgewachsen und das Meer war immer ein Teil meines Lebens. Es ist fantastisch zu sehen, dass adidas so einen bedeutenden Schritt macht, um unsere Meere zu schützen,” sagt Ian Thorpe, adidas-Schwimmer und australischer Goldmedaillengewinner. „Zusammen können wir die Zukunft unserer Meere schützen.”

In mehr als 13 Städten auf der ganzen Welt – darunter London, New York, LA, Paris, Barcelona, Mailand, Berlin und Shanghai – gab es eigene Run for the Oceans Events. Mitglieder von adidas Runners aus der ganzen Welt machten bei ca. 200 Aktivitäten mit, unter anderem der brasilianische Fußballspieler Ricardo Kaká, der deutsche Tormann Marc-André ter Stegen, Schwimmlegende Ian Thorpe, der peruanische Weltklasse-Surfer Gabriel Villarán und viele weitere.

2018 hat adidas auch eine limitierte Edition des UltraBOOST Parley und UltraBOOST Parley Deep Ocean Blue gelauncht. In jedem Paar dieser Schuhe sind rund 11 Plastikflaschen verarbeitet, die so nicht mehr ins Meer gelangen. Als eine der führenden Sportmarken der Welt wird adidas weiterhin die Meere für zukünftige Generationen schützen. Beide Modelle sind jetzt in den adidas-Shops sowie auf adidas.com/Parley erhältlich.

 

Über Runtastic

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2009 ist Runtastic kontinuierlich zu einem internationalen Mobile-Health- und Fitness-Unternehmen mit Firmensitz in Pasching, Österreich herangewachsen. Das Angebot umfasst eine Vielzahl an Gesundheits- und Fitnessapplikationen, Content und Online-Services, die Gesundheits-, Fitness- und tägliche Bewegungsdaten aufzeichnen und verwalten, um die Menschen zu einem gesunden und fitten Lebensstil zu motivieren. Im August 2015 wurde Runtastic von der adidas-Gruppe erworben.

Über 253 Millionen App-Downloads und mehr als 132 Millionen registrierte Nutzer auf Runtastic.com sprechen für sich. Die mobilen Apps von Runtastic lassen sich mühelos nutzen, die beim Laufen, Radfahren oder anderen Fitnessaktivitäten Werte wie Distanz, Geschwindigkeit, Pace, Dauer, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Strecken (via Maps) tracken. Die Ergebnisse können anschließend direkt in der App oder auf Runtastic.com angesehen werden, wo Nutzern ein eigenes Online-Trainingstagebuch sowie detaillierte Statistiken für genaue Analysen und den Vergleich mit anderen zur Verfügung stehen. Egal ob Anfänger oder Profisportler – mit Runtastic macht das Training mehr Spaß. Für weitere Informationen besuchen Sie Runtastic.com, folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Instagram oder auf dem Runtastic Blog.

 

Über adidas x Parley for the Oceans

Im April 2015 kündigte adidas eine Partnerschaft mit dem Umwelt- und Kooperationsnetzwerk Parley for the Oceans an, das Aufmerksamkeit für die Schönheit und das fragile Ökosystem der Ozeane schafft. Als Gründungsmitglied unterstützt adidas Parley for the Oceans bei seinem engagierten Einsatz in der Kommunikation und Bildung, sowie dem umfassenden Ocean Plastic Program und der Parley A.I.R. Strategy – Avoid, Intercept, Redesign – mit deren Hilfe die Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll beendet werden soll.


Quotes

Ich bin beeindruckt von dem großen Interesse an der Initiative und stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Es ist großartig zu sehen, dass sich so viele Menschen auf der ganzen Welt für unsere Meere einsetzen – und bereit sind, diese für zukünftige Generationen zu schützen.
FLORIAN GSCHWANDTNER, RUNTASTIC CEO/CPO AND CO-FOUNDER
Seit 2015 unterstützt adidas Parley mit Bildungs- und Kommunikationsprogrammen. Es ist sehr inspirierend, die globale Lauf-Community bei Run for the Oceans 2018 zu sehen – unsere größte Bewegung bisher. Zusammen mit Parley werden wir weiterhin mehr und mehr Menschen dazu ermutigen, ihre Leidenschaft – das Laufen – zu nutzen, um auf den Schutz unserer Meere aufmerksam zu machen.
Andre Maestrini, General Manager, adidas Sports Business Units
Ich bin in Sydney aufgewachsen und das Meer war immer ein Teil meines Lebens. Es ist fantastisch zu sehen, dass adidas so einen bedeutenden Schritt macht, um unsere Meere zu schützen. Zusammen können wir die Zukunft unserer Meere schützen.
Ian Thorpe, adidas swimming athlete and Australian Olympic Gold Medalist

Media Contacts