Wettkampf-Feeling trotz Pandemie: adidas Running veranstaltet einen virtuellen Halbmarathon

Schon 2020 setzte sich die adidas Running App von der Masse ab und bot ihrer Community ein paar der größten virtuellen Rennen weltweit an. 2021 soll dies noch übertroffen werden.

Zusammenfassung

Am 2. Mai bietet die kostenlose adidas Running App ihr bisher größtes Event an: den virtuellen Halbmarathon. Tausende Menschen weltweit werden an dem 21-km-Rennen teilnehmen und ihre Fitness unter Beweis stellen.

Details

Am 2. Mai findet in der adidas Running App ihr bisher größtes Event statt: der virtuelle Halbmarathon.

Die Teilnahme am Rennen steht jede*r User*in der kostenlosen Laufapp offen. Beim virtuellen Halbmarathon müssen 21,09 km (13,1 mi) gelaufen werden, welche mit der App oder mit Wearables, also anderen Fitness-Trackern, Smartwatches oder Sportuhren, getrackt und synchronisiert werden.

Schon 2020 setzte sich die adidas Running App von der Masse ab und bot ihrer Community ein paar der größten virtuellen Rennen weltweit an. Vergangene virtuelle Rennen konnten teilweise mehr als 120K Teilnehmer*innen für ein einzelnes Event begeistern.

adidas Running Campaign Managerin Stefanie Endfellner sagt: „In einer Zeit, wo reale Events leider nicht möglich sind, möchten wir Läufer*innen mit unseren virtuellen Events die Möglichkeit bieten, sich auch weiterhin vom Gedanken an ein erfolgreich absolviertes Rennen motivieren zu lassen.“

Von den jubelnden Zuseher*innen, den Wasserstationen und den Live-Bands – Wettläufe und Rennen haben sich im letzten Jahr dramatisch verändert. Was gleich geblieben ist, sind das Training, Durchhaltevermögen und die Entschlossenheit, die Ziellinie zu überqueren.

In der App treten Athlet*innen von überall auf der Welt gegeneinander an. Dabei wählen sie ihre eigene Route und versuchen die Rangliste nach oben zu klettern. Die Läufer*innen können sich außerdem in der App untereinander folgen und ihre Erfolge mit der Community teilen.

Elvice Aguida, Personal Trainer und Life Coach aus Toronto, Kanada, trainiert derzeit für den Halbmarathon.

Erst letzten Juni begann Aguida mit seinem Lauftraining, nachdem ihm die adidas Running App durch einen Klienten empfohlen wurde. Er war sofort begeistert von adidas Running: „Die App fordert mich jede Woche aufs Neue heraus. Es motiviert mich zu sehen, wie oft ich laufen war und wie viele Kilometer ich schon zurückgelegt habe – in der folgenden Woche möchte ich dann noch schneller werden, noch weiter laufen.”

„Es ist einfach ein tolles und motivierendes Gefühl, wenn dich andere in der App live bei deinem Lauf anfeuern.“

Aguida wird seine Runden in der Nähe seines Zuhauses im Marie Curtis Park in Toronto absolvieren. „Von dort kann man den CN Tower und den Strand sehen. Es ist wirklich ein schönes Fleckchen Erde!“

Während des Lockdowns ist Aguida mindestens viermal die Woche zwischen 10 und 15 km gelaufen. Als Vorbereitung auf den Halbmarathon hat er auch seine Ernährung angepasst und setzt vermehrt auf Kohlenhydrate, aber dafür weniger Gemüse.

„Den ganzen Tag zuhause zu sitzen und während des Lockdowns noch 8 Stunden lang von zuhause aus zu arbeiten, kann zermürbend sein. Rauszugehen und an der frischen Luft zu trainieren ist ein toller Ausgleich.“, stellt Aguida fest.

adidas Running User*innen können die zahlreichen Lauftrainingspläne für Premium-Mitglieder nutzen, um sich auf einen Halbmarathon, Marathon oder sonstige Rennen vorzubereiten.

 

Über adidas Runtastic

Das 2009 in Österreich gegründete Unternehmen hat sich zu einem Marktführer im Bereich digitaler Gesundheit und Fitness entwickelt und stellt optimierte Tracking-Lösungen zur Verfügung, mithilfe derer Lauf- und Trainingsdaten gesammelt, verwaltet und analysiert werden können, sowie ein breites Angebot an Experten-Content rund um die Themen Fitness und Gesundheit. Seit 2015 ist das österreichische Unternehmen Teil der adidas Familie Mit seine beiden Apps adidas Running und adidas Training möchte adidas Runtastic das bestmögliche Lauf- und Trainings-Erlebnis für seine mehr als 173 Millionen registrierte Nutzer*innen schaffen. User*innen werden dazu motiviert, aktiver und bewusster zu leben.


 

Zitate

In einer Zeit, wo reale Events leider nicht möglich sind, möchten wir Läufer*innen mit unseren virtuellen Events die Möglichkeit bieten, sich auch weiterhin vom Gedanken an ein erfolgreich absolviertes Rennen motivieren zu lassen.
Stefanie Endfellner, adidas Running Campaign Managerin bei adidas Runtastic

Die App fordert mich jede Woche aufs Neue heraus. Es motiviert mich zu sehen, wie oft ich laufen war und wie viele Kilometer ich schon zurückgelegt habe – in der folgenden Woche möchte ich dann noch schneller werden, noch weiter laufen.
Elvice Aguida, Personal Trainer und Life Coach

Es ist einfach ein tolles und motivierendes Gefühl, wenn dich andere in der App live bei deinem Lauf anfeuern.
Elvice Aguida, Personal Trainer und Life Coach

Von dort kann man den CN Tower und den Strand sehen. Es ist wirklich ein schönes Fleckchen Erde!
Elvice Aguida, Personal Trainer und Life Coach

Den ganzen Tag zuhause zu sitzen und während des Lockdowns noch 8 Stunden lang von zuhause aus zu arbeiten, kann zermürbend sein. Rauszugehen und an der frischen Luft zu trainieren ist ein toller Ausgleich.
Elvice Aguida, Personal Trainer und Life Coach

Assets

adidas Runtastic Log ...
Download
adidas Runtastic Log ...
Download
adidas Running Logo
Download
adidas Running Logo
Download

Graphics

Virtueller Halbmarathon
Download
Virtueller Halbmarathon
Download
Virtueller Halbmaratho ...
Download
Virtueller Halbmaratho ...
Download
Virtueller Halbmaratho ...
Download
Elvice Aguida
Download
Stefanie Endfellner
Download

Alles herunterladen

Download als ZIP-Datei